26.11.2009
FLUG REVUE

Boeing sagt Markterholung in Asien bis 2010 vorausBoeing erwartet baldige Markterholung in Asien

Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth erwartet schon im nächsten Jahr eine deutliche Markterholung im Schlüsselmarkt Asien. Dort könnte die Nachfrage nach neuen Zivilflugzeugen sogar bald wieder das Rekordniveau von 2008 erreichen.

Alleine die Fluggesellschaften in Südostasien benötigten in den nächsten zwanzig Jahren 2100 neue Verkehrsflugzeuge im Wert von 330 Milliarden Dollar, habe Tinseth, laut Boeing, bei einem Besuch in Bangkok am 24. November erklärt.

Der Vorstand für Marketing bei Boeing Commercial Airplanes erwarte bis zum Jahr 2028 eine globale Nachfrage für 29000 neue Flugzeuge im Wert von 3,2 Billionen Dollar.

"Es ist sehr ermutigend, dass wir 27 Prozent der über 20 Jahre erwarteten Nachfrage schon heute als Bestellungen in den Büchern haben", so Tinseth. "Der Auftragsbestand ist noch dazu sehr gut nach Mustern, Geschäftsmodell der Airline und Region ausbalanciert." Im dritten Quartal 2009 habe Boeing Aufträge für 3400 Flugzeuge im Wert von 254 Milliarden Dollar in den Büchern gehabt.

"Die Daten belegen, dass der Wirtschaftsabschwung seine Talsohle erreicht hat und dass die Erholung begonnen hat. Allerdings wird dies, global betrachtet, ein eher langwieriger Prozess."

Nach drei Prozent Rückgang 2009 werde die Wirtschaft seines Gastgeberlandes Thailand 2010 um fünf Prozent wachsen. Danach stelle sich ein langfristiges Durschnittswachstum von 4,5 Prozent ein. Die globale Erholung auf den Stand von 2008 beginne 2010. 

In Südostasien wachse der Luftverkehr in den nächsten 20 Jahren mit durchschnittlich 6,5 Prozent schneller als die Wirtschaft mit 4,6 Prozent. Der Luftverkehr in der Gesamtregion Asien-Pazifik wachse in den nächsten 20 Jahren sogar mit durchschnittlich 6,9 Prozent. Das dortige Reiseaufkommen werde von heute 32 Prozent auf 41 Prozent Anteil am Weltreiseaufkommen zulegen. Binnen zehn Jahren wachse die Region Asien-Pazifik zum größten Luftverkehrsmarkt der Welt heran.



Weitere interessante Inhalte
Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Längster Dreamliner startet in Charleston Boeing kündigt Erstflug der 787-10 für den 31. März an

27.03.2017 - Am 31. März wird die erste Boeing 787-10 zum Erstflug abheben. Boeing will den Start im Internet übertragen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

#C3POANAJET Boeing 777 mit Star-Wars-Sonderlackierung

22.03.2017 - Am 20. März feierte eine Boeing 777-200 der japanischen ANA mit spektakulärer C-3PO-Sonderlackierung ihr Rollout. Am Dienstag erfolgte der erste Linienflug des neuen Star-Wars-Jets ab Tokio. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App