04.11.2008
FLUG REVUE

4.11.2008 - Boeing Cargo ForecastBoeing erwartet Verdreifachung des Luftfrachtmarktes bis 2027

4. November 2008 – Laut Boeings neuester Luftfracht-Marktstudie "World Air Cargo Forecast 2008/2009" soll das weltweite Luftfrachtaufkommen innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte jährlich um 5,8 Prozent ansteigen.

Der weltweite Luftfrachtverkehr werde sich bis 2027 verdreifachen, prognostiziert der Flugzeughersteller. Die aktuelle Studie, sie erscheint alle zwei Jahre, wurde im Rahmen der Konferenz "International Air Cargo Forum and Exhibition 2008" in Kuala Lumpur vorgestellt.

Der Luftfrachtverkehr werde trotz der derzeitigen Marktschwäche und der ungewissen Wirtschaftslage langfristig wachsen. Die Branche habe sich schnell von früheren Konjunkturschwächen erholt.

Randy Tinseth, Vice President Marketing von Boeing Commercial Airplanes erklärte dazu: "Das weltweite durchschnittliche Bruttoinlandsprodukt wird voraussichtlich bei knapp über drei Prozent in den nächsten 20 Jahren liegen". Tinseth ergänzte: "Asiatische Produktionsgrundlagen wie ergiebige Rohstoffe und günstige Arbeit sind weiterhin stabil. China wird durch die Industrialisierung und dazugehörige Investitionen weiter eine Quelle für starkes ökonomisches Wachstum sein. Das Wachstum auf dem asiatischen Luftfrachtmarkt wird weiterhin die globalen Verkehrsrouten anführen. Für den innerchinesischen und innerasiatischen Markt wird jeweils ein jährliches Wachstum von 9,9 und 8,1 Prozent erwartet. Märkte mit Bezug zu Asien werden stärker als der globale Durchschnitt wachsen."

Jim Edgar, Regionaldirektor Marketing von Boeing Commercial Airplanes und Mitwirkender an der Studie fügte hinzu: "Boeing prognostiziert, dass die weltweite Frachterflotte innerhalb des 20-Jahres-Zeitraums von 1950 auf 3890 Flugzeuge anwachsen wird. 35 Prozent derGesamtflotte werden auf große Frachter, wie die Boeing 747 und 777, entfallen (heute 26 Prozent). Diese stellen 74 Prozent der Gesamtkapazität zur Verfügung. Dieses Segment wird 640 fabrikneue Flugzeuge benötigen. Mehr als 75 Prozent der 3360 Frachter, die zu der Flotte hinzukommen werden (2500Flugzeuge), werden aus Passagierflugzeugen umgebaut, während 860 Flugzeuge neu produzierte Frachter sind.



Weitere interessante Inhalte
Längste Dreamliner-Version kommt nur aus Charleston Erste Boeing 787-10-Sektionen erreichen Endmontage

01.12.2016 - Das Boeing-Werk Charleston hat die erste mittlere Rumpfsektion für die erste Boeing 787-10 an die benachbarte Endmontagelinie geliefert. Damit kann der Bau der längsten Dreamliner-Version beginnen. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

01.12.2016 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

30.11.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter

Neues Korean-Europaziel ab Seoul Korean Air nimmt Barcelona ins Programm

30.11.2016 - Ab April 2017 bedient Korean Air ihre neues Ziel Barcelona dreimal pro Woche nonstop. Auch für US-Verbindungen planen die Koreaner Wachstum. Flüge nach Kambodscha und Saudi-Arabien werden dagegen … weiter

Bericht der WTO Steuervorteile für Boeing zum Teil unrechtmäßig

29.11.2016 - Boeing soll für Herstellung und Verkauf der neuen Boeing 777X Milliarden US-Dollar an staatlichen Hilfen bekommen. Die Welthandelsorganisation hält das für illegal, zumindest teilweise. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App