12.10.2015
FLUG REVUE

Ab-Initio-Ausbildung nach EASA-VorgabenBoeing kauft deutsche Softwarefirma für Pilotentraining

Der amerikanische Luftfahrtkonzern Boeing wächst in Deutschland und hat das Unternehmen Peters Software GmbH aus Köln erworben. Es gilt als einer der führenden Anbieter von EASA-Ausbildungssoftware für Piloten.

Boeing 777-300ER Simulator Frankfurt Lufthansa Flight Training

Boeing hat die Kölner Firma Peters Software übernommen, die Ausbildungskurse für Piloten nach EASA-Standards entwickelt. Das Archivbild zeigt einen Boeing 777-Simulator von Lufthansa Flight Training. Foto und Copyright: LFT  

 

Das in Köln ansässige Unternehmen Peters Software sei auf Lehrinhalte und Lehrmaterialien für Berufs- und Privatpiloten spezialisiert, teilte Boeing mit. Diese Inhalte zielten auf rasch wachsende, an EASA-Vorgaben ausgerichtete, Märkte. 

„Die qualitativ hochwertige Software, die Peters Software entwickelt, ergänzt die auf Kunden zugeschnittenen Pilotentrainingsinhalte von Boeing, um  spezifische Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen,“ sagte Stan Deal, Boeing Senior Vice President, Commercial Aviation Services, Boeing Commercial Airplanes. „Dieser Schritt ermöglicht es Boeing Flight Services, Trainingsmaterial bereitzustellen, das den Standards der EASA, einer der weltweit führenden Aufsichtsbehörden für die Luftfahrt, entspricht.“

Dem Piloten- und Technikerausblick von Boeing zufolge werden Airlines während der nächsten 20 Jahre 558.000 neue Piloten für  das Wachstum der weltweiten Flotte benötigen. Die jüngste Investition helfe Boeing dabei, der wachsenden globalen Nachfrage für qualifiziertes Luftfahrtpersonal nachzukommen. Die Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. Peters Software sowie das Team von etwa 20 Vollzeitmitarbeitern traten mit Vertragsunterzeichnung Boeing bei.

„Wir schätzen die Expertise des Teams in Köln und heißen die Peters Software Mitarbeiter bei Boeing herzlich willkommen,“ sagte Matthew Ganz, President Boeing Germany and Northern Europe und Vice President European Technology Strategy. „Dieser Schritt ist wichtig für Boeing und eröffnet dem Peters Software Team neue Möglichkeiten, während Boeing seine Geschäftsaktivitäten, Präsenz und Engagement in Deutschland weiter ausbaut. Boeing schult täglich etwa 1200 Flug-, Wartungs-, und Kabinensicherheitsbeschäftigte  innerhalb eines weltweiten Trainingsnetzwerks. Boeing verfügt über ein umfassendes Angebot an Piloten-, Wartungs- und Kabinensicherheitstrainingskursen an 17 Standorten auf sechs Kontinenten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Zweistrahlergeneration im Zulassungstest Boeing 737 MAX 8 absolviert Spritzwassertest

19.01.2017 - Boeing hat mit der neuen Boeing 737 MAX 8 Spritzwassertests absolviert. Dabei durchrollt der Zweistrahler künstlich angelegte Wasserlachen mit Abhebegeschwindigkeit. … weiter

ANA Neuer Star-Wars-Jet bald im Einsatz

19.01.2017 - Die japanische Fluggesellschaft ANA hat den Termin des ersten Fluges ihres C-3PO-Jets bekanntgegeben. Das Flugzeug wird allerdings nur auf Inlandsstrecken eingesetzt. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

19.01.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

18.01.2017 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App