24.07.2013
aero.de

Boeing kommt mit 737 MAX voran

Die nächste Generation des Boeing Single-Aisle-Typs, die 737 MAX, kann in Entwicklung und Produktion gehen. Das endgültige Design der MAX stehe fest, teilte Boeing am Dienstag in Seattle mit.

In zwei Jahren soll die erste 737 MAX 8 gebaut und 2016 in Flugtests erprobt werden. Die erste Auslieferung der MAX 8 - an Southwest Airlines - hat Boeing unlängst auf das dritte Quartal 2017 vorgezogen. Das Flugzeug ist Boeings Gegenstück zur A320neo von Airbus.

"Die Konfiguration (der MAX, Red.) beinhaltet neue CFM LEAP-1B Triebwerke, eine umgestaltete hintere Rumpfspitze und neue Winglets", schreibt Boeing Marketingchef Randy Tinseth in seinem Blog. Nach der "firm configuration" können die am Flugzeug beteiligten Zulieferer mit der Komponentenfertigung beginnen.

Boeing wird auch die nächste Generation seines Brot-und-Butter-Programms im Washingtoner Werk Renton endmontieren. Der Hersteller plant für den Modellwechsel von der 737NG auf die 737 MAX eine Übergangszeit von rund zwei Jahren ein. Die aktuelle 737NG dürfte also noch bis 2019 gebaut werden.

Boeing liegen für die 737 MAX inzwischen 1.495 Aufträge vor, knapp 1.000 weniger als Airbus für die A320neo schon einsammeln konnte. Die Europäer verkaufen das Flugzeug allerdings bereits seit Dezember 2010 und haben damit gut neun Monate Vorsprung vor Boeing.

Airbus will die erste A320neo im Oktober 2015 ausliefern. "Beim EIS der 737 MAX 2017 werden schon 200 A320neo fliegen", stichelte Airbus Verkaufschef John Leahy während der Pariser Luftfahrtmesse im Juni in Richtung des amerikanischen Konkurrenten.

Im Jahr nach der 737 MAX 8 schiebt Boeing die erste 737 MAX 9 nach. Das kleinste Modell der Serie - die 737 MAX 7 - wird erst 2019 verfügbar sein.



Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App