16.06.2011
FLUG REVUE

Boeing lässt 747-8F mit Biofuel nach Paris fliegenBoeing lässt 747-8F mit Biofuel zur Paris Air Show fliegen

Zum ersten Airshow-Auftritt einer 747-8F schickt Boeing einen Frachter erstmals mit einer Beimischung von Biofuel als Treibstoff über den Atlantik.

Boeing teilte am Donnerstag mit, dass die Testpiloten Kapitän Rick Braun und Kapitän Sten Rossby die vier GE GEnx-2B-Triebwerke mit einer Mischung aus 85 Prozent Kerosin und 15 Prozent Biofuel aus der Camelina-Pflanze antreiben würden. Das Flugzeug treffe am Montag gegen 17 Uhr Ortszeit in Paris ein. Die Flugstrecke sei 8029 Kilometer lang.

Die Camelina-Farm befindet sich in Montana. Die Verarbeitung erfolgte bei Honeywell. Man müsse keine Veränderungen am Flugzeug vornehmen und die Betriebsverfahren änderten sich nicht, teilte Boeing mit. Der Biofuel-Einsatz sei vorab von der Luftfahrtbehörde FAA genehmigt worden.

Das Flugzeug werde am 21. und 22. am Boden ausgestellt und dann für einen zweitägigen Besuch nach Luxemburg reisen. Cargolux werde im Sommer den ersten 747-8-Frachter übernehmen.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot