11.06.2014
FLUG REVUE

Flugzeuge für die SuperreichenBoeing meldet Neubestellung für die BBJ 777-300ER

Wie üblich, möchte der Kunde für das große VIP-Flugzeug nicht genannt werden, das bei den Superreichen dieser Welt mit einer Kabinenfläche von 338 Quadratmetern und einer Reichweite von 17.075 Kilometern punktet.

Boeing BBJ 777

Die BBJ 777-300ER bietet auf der Langstrecke einen unschlagbaren Komfort. © Boeing  

 

„2014 scheint ein gutes Jahr für unsere BBJ’s zu werden“, freut sich Steve Taylor, Präsident von Boeing Business Jets. „Die Kunden zeigen ein ungebremstes Interesse für unsere Produkte, die einen unschlagbaren Komfort auf der Langstrecke bieten.“ Die jüngste Bestellung ist bereits die zweite für einen Großraum-BBJ in diesem Jahr. Seit das Unternehmen 2006 die 747-8 und die 787 auch als VIP-Maschinen eingeführt hat, erhöhte sich der Anteil der Großraumflugzeuge auf rund 40 Prozent am gesamten Marktvolumen. Boeing liefert allerdings nur die Flugzeuge ohne jegliche Ausstattung. Diese wird anschließend von spezialisierten Zentren nach den individuellen Wünschen der VIP’s installiert.

Boeing offeriert derzeit gut betuchten Kunden die ganze Bandbreite ihrer Verkehrsflugzeuge als BBJ, BBJ 2 und BBJ 3 – alles Ableitungen der 737-Familie, einschließlich der neuen 737 MAX. Hinzu kommen die Widebodies 747-8, 767, 777 und 787. Insgesamt liegen 217 Bestellungen für die Privatjets vor, von denen bereits 195 ausgeliefert worden sind.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App