09.01.2009
FLUG REVUE

09.1.2009 - Boeing VerkaufszahlenBoeing meldet Verkaufszahlen für Gesamtjahr 2008

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing beendet das Gesamtjahr 2008 mit neuen 662 Bestellungen für Verkehrsflugzeuge. Damit liege der zivile Auftragsbestand bei mehr als 3700 Flugzeugen, teilte das Unternehmen gestern abend mit.

Boeing 787 Roll-out

 

 

Die Boeing 737 Next-Generation sei weiterhin das sich am besten verkaufende Flugzeug desUnternehmens und wurde letztes Jahr 484 Mal bestellt. Die Nachfrage nach dem neuen 787 Dreamliner sei ebenfalls stark geblieben: Das Flugzeug sei 93 Mal bestellt worden, vorwiegend von Kunden aus dem Nahen Osten.

"Obwohl wir sicherlich mit Hindernissen konfrontiert waren, haben wir 2008 bei Commercial Airplanes auch viel erreicht", erklärte Scott Carson, President und CEO von Boeing Commercial Airplanes und merkte an, dass die Gesamtzahl der Bestellungen 2008 für Boeing der achthöchste Auftragseingang innerhalb eines Jahres gewesen sei. "Wir spielen eine führende Rolle in der zivilen Luftfahrt und damit haben wir die Verantwortung, den größten Wert für unsereKunden, Aktionäre und Standorte zu liefern. Mit einem ausgewogenen Kundenstamm aus allen Regionen der Welt, darunter Airlines mit ganz unterschiedlichen Geschäftsmodellen und hohen Bestellzahlen querdurch unsere Produktpalette, konzentrieren wir uns nun darauf, diesen starken Auftragsbestand zu erfüllen", fügte Carson hinzu.

Die Boeing 777 erhielt 54 Bestellungen von Kunden aus Europa, dem Nahen Osten, Nordamerika und Asien. Die 767-300ER (Extended Range) erhielt 28 Bestellungen. Bei der 747-8 Intercontinental gab es drei neue Bestellungen für VIP-Flugzeuge.

2008 wurden 375 Boeing-Flugzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert: 290 Boeing 737 (darunter sechs Boeing Business Jets), 14 Boeing 747, zehn Boeing 767 und 61 Boeing 777. Die Auslieferungen wurden durch einen Streik behindert, der die Produktion derVerkehrsflugzeuge für mehrere Wochen unterbrach.

Airbus hat bisher noch keine Gesamtverkaufszahlen für das Jahr 2008 vorgelegt. Mit 756 bekannten Bestellungen bis November liegt das europäische Unternehmen jedoch 2008 bereits vor Boeing.



Weitere interessante Inhalte
Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Größter Boeing-Betreiber Southwest übernimmt ihre 737. Boeing 737

08.06.2017 - Bei einer festlichen Übergabe im Boeing-Auslieferungszentrum in Seattle erhielt Southwest Airlines vergangenen Donnerstag ihre bereits 737. 737. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App