29.06.2016
FLUG REVUE

Fliegerische Premieren und Leckerbissen von BoeingBoeing: Großer Flugauftritt in Farnborough

Boeing hat für die britische Luftfahrtmesse in Farnborough tägliche Auftritte im Flugprogramm angekündigt. Mit dabei ist auch die nagelneue Boeing 737 MAX 8 bei ihrem ersten Showauftritt überhaupt.

Boeing 737 MAX 8 startend

Zum ersten Mal tritt ein Prototyp der neuen Boeing 737 MAX 8 in Farnborough im Flugprogramm einer Airshow auf. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Boeing 737 MAX werde als "erster Jetliner des zweiten Jahrhunderts von Boeing" in Farnborough auftreten, meldete Boeing. Die 737 MAX sei zum ersten Mal auf einer Air Show und vom 11. bis 14. Juli im Flugprogramm zu sehen. Boeing werde die erste 737 MAX 8 voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2017 ausliefern, früher als geplant. Ein 787-9 Dreamliner, ein späteres Kundenflugzeug von ANA, werde außerdem vom 11. bis 13. Juli am Flugprogramm teilnehmen. Auf der Messe am Boden ausgestellt wird vom 11. bis 13. Juli zudem unter anderem ein neuer Volga-Dnepr 747-8 Frachter. 

Fliegerische Beiträge kommen auch aus der Militärflugzeugsparte von Boeing: So werde die P-8A, ein auf der Boeing 737-800 basierender Seefernaufklärer und U-Bootjäger täglich fliegen und auch eine flugzeugträgertaugliche Boeing F/A-18F der US Navy. 

Im Boeing Centennial Experience Pavillon (OE5), gegenüber vom Boeing Chalet (B1-6) neben Halle 2, können Besucher anhand von interaktiven Displays technologische Meilensteine der vergangenen 100 Jahre betrachten und einen Blick in die Zukunft werfen. Eine zur Nutzung im Pavillon vorgesehene App, die „Boeing Innovations“ App, wird im Juli über iTunes und Google Play herunterladbar sein. 

Boeing unterstützt zudem eine neue interaktive Ausstellung, “Above and Beyond“, die die Faszination des Fliegens und die aufregende Reise des Menschen ins Weltall darstellt. Diese familienfreundliche Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der NASA entwickelt wurde, trägt dazu bei, die nächste Generation von Ingenieuren, Piloten und Astronauten zu inspirieren. „Above and Beyond“ ist bis zum 29. August im National Maritime Museum in Greenwich, London, für Besucher geöffnet.  

Am Publikums-Wochenende der Farnborough Air Show werden historische Boeing Flugzeuge auf dem Messegelände oder im Flugprogramm zu sehen sein, unter anderem eine P-51D Mustang, eine B-17 Flying Fortress, eine DC-3 Dakota und eine B-25 Mitchell.



Weitere interessante Inhalte
Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter

Ausdauerflug wird zum Kunstwerk Boeing 737 MAX malt auf dem Radarschirm

13.02.2017 - Boeing-Testpiloten nutzten einen langwierigen Ausdauerflug mit der neuen 737 MAX, um durch raffinierte Kurswechsel ihr Flugzeumuster per Kurslinie an den Himmel zu "schreiben". … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Gestreckte Dreamliner für Langstrecken LOT wächst mit der Boeing 787-9

01.02.2017 - Europas erster Dreamliner-Betreiber, LOT aus Polen, erweitert ihre Flotte um drei gestreckte Boeing 787-9. … weiter

Neue Zweistrahlergeneration im Zulassungstest Boeing 737 MAX 8 absolviert Spritzwassertest

19.01.2017 - Boeing hat mit der neuen Boeing 737 MAX 8 Spritzwassertests absolviert. Dabei durchrollt der Zweistrahler künstlich angelegte Wasserlachen mit Abhebegeschwindigkeit. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App