13.12.2010
FLUG REVUE

Boeing feiert Bestellungen für 8500 Boeing 737Boeing-Mitarbeiter feiern 8500 bestellte Boeing 737

Der "Baby-Jet" von Boeing verkauft sich weiter bestens. Anfang Dezember ging die Bestellung für das 8500. Flugzeug in Seattle ein. Unterdessen hat TUIfly die jüngste deutsche 737 übernommen.

Rund 1500 Mitarbeiter aus dem 737-Werk Renton hätten sich anläßlich des Verkaufsmeilensteins in Form einer riesigen "8500" aufgestellt, berichtete Boeing-Verkaufsvorstand Randy Tinseth. Die Leasingfirma General Electric Capital Aviation Services (GECAS) habe das Jubiläumsflugzeug bestellt.

Laut Boeing sind in diesem Jahr Aufträge für 455 neue Flugzeuge "brutto" für die Boeing 737 eingegangen. Unter Berücksichtigung üblicher Abbestellungen einzelner Kunden blieben, Stand diese Woche, 441 Bestellungen "netto" übrig. Bisher sind 6605 Flugzeuge dieses Musters ausgeliefert worden.

Die neueste deutsche Boeing 737, eine 737-800 mit der Registrierung D-ATUA, fliegt seit Montag für TUIfly aus Hannover. Sie war erst letzte Woche aus Seattle überführt worden und ist mit der neuen Kabinenausstattung "Sky Interior" ausgerüstet. TUIfly hat acht neue Boeing 737-800 bestellt, die bis Ende 2012 ausgeliefert werden.

Das neue Kabinen-Interieur orientiert sich an der Ausstattung des Boeing-Dreamliners und bietet den Fluggästen durch die weniger stark gekrümmten Außenwände, neue Staufächer und verbesserte Beleuchtung mehr Komfort. Die Fensternischen fallen größer aus, und die Akustik konnte durch neue Lautsprecher deutlich verbessert werden.

"Als erste deutsche Airline können wir unseren Fluggästen den Komfort der neuen Kabinenausstattung anbieten und werden uns so deutlich gegenüber den Mitbewerbern abheben. Durch die diversen Verbesserungen und das moderne Design entsteht ein ganz neues Reiseerlebnis", sagte Dr. Dieter Nirschl, Vorsitzender der TUIfly Geschäftsführung.



Weitere interessante Inhalte
Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App