13.06.2012
FLUG REVUE

Boeing nutzt zusätzliche 787-Endmontagelinie zunächst nur für NacharbeitenBoeing nutzt neue 787-Endmontagelinie für Nacharbeiten

Boeing hat in Everett eine zusätzliche Endmontagelinie für den Dreamliner fertig gestellt. Diese insgesamt dritte Endmontagelinie soll aber bis zum Herbst nur für Nacharbeiten an den bereits vorproduzierten Flugzeugen genutzt werden.

Die erste umgerüstete Boeing 787 für JAL kehrt aus San Antonio zurück

Die erste umgerüstete Boeing 787 kehrt aus San Antonio zurück. Foto: Boeing  

 

Wie die Zeitung "Puget Sound Business Journal" aus Seattle berichtete, sei die nur als zeitweilige Ergänzung gedachte "Surge Line" Anfang Juni fertig gestellt worden. Sie befinde sich im gigantischen Hallenkomplex von Everett zwischen den Endmontagehallen der Boeing 747-8 und der Boeing 777.

Die "Surge Line" ergänzt die in Everett ebenfalls bestehende reguläre 787-Endmontage. Eine zweite 787-Endmontage hatte Boeing kürzlich in Charleston, South Carolina, in Betrieb genommen. Bis Ende 2013 will Boeing zehn 787 im Monat endmontieren, davon sieben in Everett und drei in Charleston.

Die neue "Surge Line" als dritte 787-Endmontagelinie werde nun aber bis zum Herbst keine zusätzlichen Flugzeuge fertig stellen, sondern nur die rund 45 vorproduzierten 787 in Everett auf den aktuellen Serienstand bringen, berichtete die Zeitung unter Bezugnahme auf einen Boeing-Sprecher. Dadurch wolle Boeing den Produktionsstau abbauen, der bisher mit Hilfe hinzu gemieteter externer Werftkapazität in Everett bewältigt werden sollte, und die Kundenauslieferungen beschleunigen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

18.10.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Roboter im Einsatz Struktursanierung für Schweizer F/A-18 Hornet

16.10.2017 - Mit der ersten präventiven Modifikation am Flugzeug J-5003 wurde ein wichtiger Meilenstein im zweiten Struktursanierungsprogramm für die F/A-18-Flotte der Schweizer Luftwaffe erreicht. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

16.10.2017 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Leasingfirma nimmt größte Jumbo-Version ins Portfolio GECAS kauft eine Boeing 747-8F von Boeing Capital

13.10.2017 - Die Leasingfirma GECAS hat eine Boeing 747-8F von Boeing Capital gekauft. Der vierstrahlige Frachter fliegt schon beim GECAS-Kunden AirBridgeCargo Airlines. … weiter

Testprogramm Boeing KC-46A betankt KC-46A

13.10.2017 - Vor kurzem betankte eine Boeing KC-46A zum ersten Mal eine andere KC-46A. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF