10.02.2014
FLUG REVUE

20-Jahre-Vorhersage für den asiatisch-pazifischen RaumBoeing prognostiziert neue Flugzeuge für 1,9 Billionen Dollar

36 Prozent der Neuauslieferung von Verkehrsflugzeugen werden in den nächsten 20 Jahren allein an Airlines aus dem asiatisch-pazifischen Raum gehen. Das steht in der jüngsten 20-Jahre-Marktvorschau des US-Flugzeugherstellers Boeing.

boeing 787 hainan

Zu den boomenden Airlines der Region gehört Hainan Airlines, die unter anderem fünf dieser Boeing 787 bestellt hat. © Boeing  

 

Diese Fluggesellschaften werden also für mehr als ein Drittel aller Neuauslieferungen rund 1,9 Billionen US$ ausgeben, gab Randy Tinseth, Vizepräsident Boeing Commercial Airplanes während einer Pressekonferenz kurz vor Eröffnung der Singapore Airshow bekannt. Mehr als die Hälfte des Weltluftverkehrs wird nach seiner Meinung in den nächsten Jahren in oder von dieser Region ausgehend stattfinden. Im Jahre 2012 wurden hier 5090 Flugzeuge gezählt; 2032 werden es rund 14750 sein. 69 Prozent dieser Flotte gehören zu den Single-Aisle-Flugzeugen und so sieht Boeing den künftigen Zuwachs auch vor allem bei diesen Luftfahrzeugen für die Kurz- und Mittelstrecke, also bei der Boeing 737 respektive deren Neuentwicklung 737 MAX. Dass der US-Hersteller die Konkurrenzmuster Airbus A320 beziehungsweise 320neo in seiner Vorhersage nicht berücksichtigt, war zu erwarten, doch muss sich der Branchengigant erfahrungsgemäß den boomenden Markt mit seinem europäischen Konkurrenten teilen.

Auf der Langstrecke sieht Boeing in den nächsten 20 Jahren ebenfalls gute Chancen für seine Muster 777 und 787, sogar die 747-8 wurde positiv bewertet. Das dürfte allerdings eher der Werbung dienen, denn bislang liegen für diesen größten Jumbo gerade einmal knapp 120 Bestellungen vor, und daran dürfte sich in Zukunft kaum etwas ändern. Insgesamt werden 28 Prozent aller Auslieferungen in diesem Marktsegment an Fluggesellschaften aus Asien/Pazifik gehen.



Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

27.12.2016 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App