11.03.2014
aero.de

FlugzeugbauBoeing sieht Gewinnziele nicht in Gefahr

Boeing hat seine Umsatz- und Gewinnziele für das laufende Jahr bekräftigt. Etwa ein Fünftel des für 2014 erwarteten Umsatzes von 87,5 bis 90,5 Milliarden US Dollar werde Boeing im ersten Quartal einfahren, sagte Boeing Vorstand Dennis Muilenburg am Montag auf einer Investorenkonferenz in New York.

IN DIESEM ARTIKEL

Bereits im abgelaufenen Jahr hatte Boeing den Gewinn um 18 Prozent auf 4,6 Milliarden US Dollar gesteigert und rechnet dieses Jahr mit weiteren Zuwächsen. Dennoch gehörte die Boeing-Aktie am Montag zu den größten Verlierern im Dow.

Anleger sorgen sich über das nach wie vor ungewisse Schicksal der seit Samstag verschollenen 777-200 von Malaysia Airlines. Die kurzfristige Ertragslage könnte zudem von neuen Problemen im Programm 787 bestimmt werden.

Alle 787 mit den aktuellen Produktionsnummern 151 bis 193 müssen sich einer Nachkontrolle und gegebenenfalls auch eines zeitintensiven Austausches der Rippenbefestigungen in den Tragflächen unterziehen.

An den Teilen könnten nach einer Änderung des Produktionsverfahrens Haarrisse auftreten, räumte Zulieferer Mitsubishi vergangene Woche ein und bestätigte einen entsprechenden Bericht des "Wall Street Journal". Boeing will im laufenden Jahr dennoch alle geplanten 110 Dreamliner ausliefern.


WEITER ZU SEITE 2: Triple Seven-Slots füllen sich

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App