14.04.2009
FLUG REVUE

Boeing reduziert Produktionsrate für GroßraumflugzeugeBoeing reduziert Produktion von Großraumjets

Hersteller reagiert auf Kundenwünsche nach späteren Lieferterminen. Bisher keine einzige Abbestellung bei Großraumflugzeugen in diesem Jahr. 737-Linie fertigt unverändert.

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing Commercial Airplanes hat Ende letzter Woche mitgeteilt, dass er die Produktionsraten seiner Großraumflugzeugprogramme senken werde. Statt monatlich sieben Boeing 777 würden ab Juni 2010 nur noch monatlich fünf Flugzeuge dieses Musters hergestellt. Pläne, die Fertigungsraten von Boeing 767 und 747 leicht zu erhöhen, seien ebenfalls abgeblasen worden. Das 747-Programm sei derzeit defizitär. Die Fertigung des Standardrumpfflugzeugs 737 werde dagegen nicht reduziert. Eine Produktionsrate dazu nannte Boeing nicht.

Die gebremste Fertigungsrate sei laut Boeing eine Reaktion auf die schwache Luftfahrtkonjunktur im Passage- und Frachtbereich. Viele Airlines hätten deswegen spätere Auslieferungen erbeten. Dagegen sei in diesem Jahr keine einzige Boeing 747, 767 oder 777 abbestellt worden. Der aktuelle Boeing-Auftragsbestand liege noch immer bei 3500 Flugzeugen.

"Diese Zeiten sind extrem schwierig für unsere Kunden", erklärte Scott Carson, Vorstandschef und Präsident von Boeing Commercial Airplanes.  "Wir müssen unsere Fertigungsraten an diese harten Marktbedingungen anpassen. Wir stehen in engem Kontakt mit den Kunden und beobachten dieses dynamische Marktgeschehen."

Außerdem erwartet Boeing niedrigere Preise für Flugzeugverkäufe und einen um 38 US-Cent pro Aktie verringerten Nettogewinn im ersten Quartal.

 

 

 



Weitere interessante Inhalte
Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.02.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App