14.04.2009
FLUG REVUE

Boeing reduziert Produktionsrate für GroßraumflugzeugeBoeing reduziert Produktion von Großraumjets

Hersteller reagiert auf Kundenwünsche nach späteren Lieferterminen. Bisher keine einzige Abbestellung bei Großraumflugzeugen in diesem Jahr. 737-Linie fertigt unverändert.

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing Commercial Airplanes hat Ende letzter Woche mitgeteilt, dass er die Produktionsraten seiner Großraumflugzeugprogramme senken werde. Statt monatlich sieben Boeing 777 würden ab Juni 2010 nur noch monatlich fünf Flugzeuge dieses Musters hergestellt. Pläne, die Fertigungsraten von Boeing 767 und 747 leicht zu erhöhen, seien ebenfalls abgeblasen worden. Das 747-Programm sei derzeit defizitär. Die Fertigung des Standardrumpfflugzeugs 737 werde dagegen nicht reduziert. Eine Produktionsrate dazu nannte Boeing nicht.

Die gebremste Fertigungsrate sei laut Boeing eine Reaktion auf die schwache Luftfahrtkonjunktur im Passage- und Frachtbereich. Viele Airlines hätten deswegen spätere Auslieferungen erbeten. Dagegen sei in diesem Jahr keine einzige Boeing 747, 767 oder 777 abbestellt worden. Der aktuelle Boeing-Auftragsbestand liege noch immer bei 3500 Flugzeugen.

"Diese Zeiten sind extrem schwierig für unsere Kunden", erklärte Scott Carson, Vorstandschef und Präsident von Boeing Commercial Airplanes.  "Wir müssen unsere Fertigungsraten an diese harten Marktbedingungen anpassen. Wir stehen in engem Kontakt mit den Kunden und beobachten dieses dynamische Marktgeschehen."

Außerdem erwartet Boeing niedrigere Preise für Flugzeugverkäufe und einen um 38 US-Cent pro Aktie verringerten Nettogewinn im ersten Quartal.

 

 

 



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

26.04.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

26.04.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

Trainer-Wettbewerb der USAF Boeing fliegt zweiten T-X-Prototyp

25.04.2017 - Der zweite von Boeing und Saab entwickelte T-X-Trainer hat in St. Louis seinen Erstflug absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App