19.05.2015
FLUG REVUE

Geschäftsreiseflugzeug mit FlügelverlängerungenBoeing rüstet BBJ serienmäßig mit Split-Scimitar-Winglets aus

Boeing hat auf der Fachmesse EBACE in Genf angekündigt, die hauseigene Flugzeugreihe Boeing Business Jet (BBJ) auf Basis der Boeing 737 standardmäßig mit Split-Scimitar-Winglets auszustatten.

Boeing 737 Boeing Business Jet BBJ Split Scimitar

Die Geschäftsreiseversion der Boeing 737, der Boeing Business Jet (BBJ), wird künftig serienmäßig mit Split-Scimitar-Winglets ausgestattet. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Wingletbauart, deren Form man wörtlich als "doppelte Krummsäbel" übersetzen kann, werde künftig standardmäßig am BBJ installiert, teilte Boeing mit. Damit sei die 737 als BBJ der erste Geschäftsreisejet mit Split Scimitars. Gebaut werden die Flügelspitzenverlängerungen bei Aviation Partners Boeing. Sie können auch an vorhandenen BBJ nachgerüstet werden.

"Unsere Kunden werden die besseren Flugleistungen und das Design schätzen", sagte David Longridge, Präsident von Boeing Business Jets. Mit der aerodynamischen Flügelspitzenoptimierung, die den induzierten Widerstand senkt und die Steigleistungen verbessert, schafft der BBJ bei einer typischen 11000-Kilometer-Langstreckenmission 2,2 Prozent mehr Reichweite und ist dann etwa für Gegenwind, Warteschleifen oder entfernt liegende Ausweichflughäfen besser gerüstet.

Boeing führt auf der Messe EBACE in Genf bereits einen BBJ in der neuen Konfiguration vor. Boeing Business Jets bietet Geschäftseiseversionen der Boeing 737, 737MAX sowie der 787, 777 und 747-8 an. Erst am Montag hatte Boeing den jüngsten Verkauf eines weiteren 737BBJ und einer 787 in der Geschäftsreiseausführung bekannt gegeben.



Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Weltgrößter 737-Betreiber leitet Generationswechsel ein Southwest übernimmt ihre erste 737 MAX

30.08.2017 - US-Branchenriese Southwest Airlines hat am Dienstag in Seattle seine erste Boeing 737 MAX 8 übernommen. Wegen des Sturms "Harvey" bliesen die Texaner alle geplanten Feierlichkeiten ab. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende