30.07.2014
FLUG REVUE

1,1 Millionen Piloten und Techniker benötigtBoeing sieht wachsenden Bedarf für Luftfahrtpersonal

In den kommenden 20 Jahren benötigt die Luftfahrtbranche 533000 neue Verkehrspiloten und 584000 Techniker weltweit. Zu diesem Schluss kommt der 2014 Pilot and Technician Outlook von Boeing, den das Unternehmen auf dem EAA AirVenture in Oshkosh vorstellte.

Boeing liefert erste 787-9 an Air New Zealand aus

Boeing schätzt einen wachsenden Bedarf an Piloten und Technikern für die nächsten 20 Jahre, nicht nur für neue Muster wie die 787-9. Foto und Copyright: Boeing  

 

Im Vergleich zum Vorjahresreport stieg die Zahl der benötigten Piloten um sieben Prozent, die der Techniker um fünf Prozent. Der Pilotenbedarf allein der Region Asien-Pazifik beträgt 41 Prozent des globalen Bedarfs. Auch der Mittlere Osten wird aufgrund der Kapazitätserhöhungen der dortigen Airlines und der jüngsten Flugzeugbestellungen mehr Personal benötigen. "Die Herausforderung, den weltweiten Bedarf an Airline-Fachleuten zu decken, kann nicht von einem Unternehmen oder einer Region der Welt bewältigt werden", sagte Sherry Carbary, Vice President, Boeing Flight Services. "Dies ist ein globales Thema, die nur von allen beteiligten Parteien gelöst werden kann: Airlines, Flugzeug- und Ausbildungssystem-Herstellern, Ausbildungsorganisationen, Behörden und Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt." Boeing schätzt einen jährlichen Bedarf von rund 27000 neuen Piloten und 29000 neuen Technikern.

Bedarf nach Regionen (2014 bis 2033):
Asien-Pazifik: 216000 Piloten und 224000 Techniker
Europa: 94000 Piloten und 102000 Techniker
Nordamerika: 88000 Piloten und 109000 Techniker
Lateinamerika: 45000 Piloten und 44000 Techniker
Mittlerer Osten: 55000 Piloten und 62000 Techniker
Afrika: 17000 Piloten und 19000 Techniker
Russland und GUS: 18000 Piloten und 24000 Techniker

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Längster Dreamliner startet in Charleston Boeing kündigt Erstflug der 787-10 für den 31. März an

27.03.2017 - Am 31. März wird die erste Boeing 787-10 zum Erstflug abheben. Boeing will den Start im Internet übertragen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

#C3POANAJET Boeing 777 mit Star-Wars-Sonderlackierung

22.03.2017 - Am 20. März feierte eine Boeing 777-200 der japanischen ANA mit spektakulärer C-3PO-Sonderlackierung ihr Rollout. Am Dienstag erfolgte der erste Linienflug des neuen Star-Wars-Jets ab Tokio. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App