30.08.2011
FLUG REVUE

Boeing 737 NEFBoeing startet offiziell 737 "New Engine Family"

Boeing hat am Dienstag den formalen Startschuß für das 737 "New Engine Family"-Programm gegeben. Die damit nochmals modernisierte 737 soll mit LEAP-1B Triebwerken ausgestattet werden.

Boeing 737 NEF

Boeing 737 "New Engine Family" Grafik und Copyright: Boeing  

 

Boeing sieht nach eigenen Angaben die bislang 496 Kaufabsichtserklärungen von fünf Airlines als überzeugenden Vertrauensbeweis für das Programm. Die ersten Auslieferungen sind für das Jahr 2017 geplant.

Wie Boeing weiter mitteilte, übernimmt Bob Feldmann die Aufgabe des Programmchefs bei der 737-"New Engine Family". Chief Project Engineer werde Michael Teal.

Die Boeing 737 New Engine Family soll der überaus erfolgreichen A320NEO Konkurrenz machen. Airbus hatte für die modernisierte Version seines Kurz- und Mittelstreckenflugzeuges in den vergangenen Monaten zahlreiche Verkaufserfolge verbuchen können.

Für das Boeing 737-Programm ist es der vierte massive Modernisierungsschritt. Die ursprüngliche Konstruktion der 737 datiert aus den 1960er Jahren. Damals brachte der Hersteller die 737-100 und 737-200 auf den Markt. Einer der ersten Kunden war die Lufthansa. Als nächste Generation folgte die 737-300, 737-400 und 737-500 in den 1980er Jahren. Sichtbares Merkmal dieser Modernisierung waren damals unter anderem die unten abgeflachten Triebwerksgondeln. Mit der Boeing 737-700, -800 und -900 folgte die so genannte "Next Generation". Hier wurde unter anderem das Cockpit erheblich modernisiert. Charakteristisches Merkmal sind die Winglets an den Tragflächen.

flugrevue.de / Heiko Stolzke


Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App