02.08.2017
FLUG REVUE

Besserer Schutz von Verkehrsflugzeugen vor TurbulenzenBoeing und JAXA wollen Höhenwinde mit LIDAR überwachen

Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA werden den nächsten "ecoDemonstrator", eine Boeing 777F von FedEx Express, mit einem lasergestützten Wetterbeobachtungssystem ausstatten.

Boeing 777F von FedEx Express

Eine Boeing 777F von Fedex Express wird als "ecoDemonstrator" per LIDAR-Lasersystem Turbulenzen und Scherwinde aufspüren. Archivbild und Copyright: Boeing  

 

Boeing und die japanische "Aerospace Exploration Agency" (JAXA) beginnen 2018 mit Flugtests der LIDAR-Technik (Long-range Light Detection and Ranging - Weitreichende Beobachtung und Messung durch Licht), um die Sicherheit in Verkehrsflugzeugen durch die Vermeidung gefährlicher Wettergebiete zu erhöhen, teilte Boeing mit. Schon seit 2010 arbeiteten die Partner daran, die LIDAR-Technik in Verkehrsflugzeuge zu integrieren. Das System der JAXA könne Winde bis zu 17,5 Kilometer vor einem Verkehrsflugzeug messen und dessen Piloten rechtzeitig warnen, auch wenn es dafür keinerlei visuelle Anhaltspunkte, wie etwa Wolken, gebe. Somit bleibe genug Zeit, um Turbulenzgebieten und Scherwinden auszuweichen.

"Boeing ist mit der kollegialen Zusammenarbeit mit der JAXA sehr zufrieden", sagte Boeings Forschungs- und Technologievorstand Naveed Hussain. "Wir wollen jetzt die praktische Anwendung von LIDAR zeigen, weil sie erhebliche Sicherheitsgewinne und Einsparungen verspricht." Im Jahr 2018 soll eine Boeing 777F als ecoDemonstrator sechs Wochen lang 30 unterschiedliche Technologien testen, darunter LIDAR. Hierfür werden im Flug Laserimpulse abgestrahlt, die auf feinste Staubpartikel in der Atmosphäre treffen. Anhand der Reflektionen kann man unter anderem die Windrichtung messen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Boeing und JAXA LIDAR für die zivile Luftfahrt

10.08.2017 - Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA wollen die LIDAR-Technologie für Airliner vorantreiben und Piloten damit bessere Möglichkeiten geben, widrige Wettererscheinungen zu erkennen und zu … weiter

Viehzucht im Wüstenstaat Qatar Airways fliegt 4.000 Kühe nach Katar

20.07.2017 - Um der hohen Milchnachfrage trotz der Blockade durch die Nachbarländer nachzukommen, hat das Emirat bereits zwei Sonderflüge mit 300 Rindern organisiert. Eine Boeing 777F beförderte die europäischen … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot