23.06.2015
FLUG REVUE

Ausstellung in NagoyaBoeing verschenkt 787-Prototyp an Japan

Boeing hat den ersten 787-8-Prototyp nach Japan verschenkt. Das Flugzeug wird künftig in Nagoya zu sehen sein.

Boeing 787-8 Prototyp

Der erste 787-8-Prototyp wird künftig in Japan zu sehen sein. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Das 787-Testflugzeug trägt die Seriennummer MSN 40690 und wird intern "ZA001" genannt. Es ist jetzt von Paine Field nach Nagoya geflogen worden. Der Prototyp soll dauerhaft auf dem dortigen Chubu-Centrair-Flughafen ausgestellt werden. Das Testflugzeug ist am 15. Dezember 2009 erstmals geflogen. 

Die erste Boeing 787 war ursprünglich als späteres Kundenflugzeug zur Auslieferung vorgesehen. Nach umfangreichen Umbauten und Nachrüstungen hatte Boeing jedoch die ersten drei Flugzeuge zu reinen Prototypen umgewidmet und im Unternehmensetat als "Forschungsausgabe" verbucht. Auch die nächsten drei Flugzeuge entsprachen noch nicht dem Serienstandard, denn erst ab dem siebenten Flugzeug erhielt die 787 einen verstärkten Flügelkasten mit strukturell verbessertem Flügel-Rumpf-Übergang.
Es ist kein Zufall, dass Boeing dieses Testflugzeug nach Japan entsandt hat. Japan hat bei der Entwicklung und Finanzierung der 787 eine wichtige Rolle gespielt. 

Boeing hat zwei weitere 787-Testflugzeuge ebenfalls an Museen verschenkt. So ist das dritte Testflugzeug, die ZA003, nach Seattle gekommen. Im März wurde die ZA002 an das Pima Air and Space Museum in Arizona übergeben. 



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App