27.08.2010
FLUG REVUE

Boeing verschiebt erste 787-Auslieferung auf 2011

Boeing kann den ersten Dreamliner nicht vor Mitte des ersten Quartals 2011 an den Erstkunden ANA übergeben. Ursache dieser Verspätung seien auch neue Verfügbarkeitsprobleme von Rolls-Royce-Testtriebwerken.

Vierte 787 startet

Start der vierten Boeing 787 mit der Seriennummer ZA003 zur Flugerprobung. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Verspätungsmeldung sei das Ergebnis einer neuen Bestandsaufnahme zur Verfügbarkeit eines speziellen Testtriebwerks, welches man für die letzte Testphase im Herbst brauche, teilte Boeing mit. Man arbeite eng mit dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce zusammen. Die Flugtests der regulären 787-Testflotte könnten aber wie geplant stattfinden.

Boeing hatte bereits eine Reihe kleinerer Schwierigkeiten mit der 787 gemeldet. Dazu zählten Fertigungsmängel bei zugelieferten Teilen, insbesondere am Höhenleitwerk und ein verspäteter Einbau von Testinstrumentierung. Deswegen sei eine Verspätung von wenigen Wochen möglich. Laut Boeing habe das neue Triebwerksproblem diese Schätzung nun auf Mitte des ersten Quartals 2011 verspätet. Der veränderte Zeitplan wirke sich nicht auf die Finanzplanung des Unternehmens aus.

Bislang hatte die, bereits mehrfach verzögerte, erste 787-Auslieferung noch vor dem Jahresende 2010 erfolgen sollen. Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Titelgeschichte im aktuellen Heft der FLUG REVUE, in dem sich 787-Programmchef Scott Fancher zum Programmstand äußert.



Weitere interessante Inhalte
Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter

Jumbo als Boeing-787-Spezialtransporter Zehn Jahre Dreamlifter

14.09.2016 - Seit zehn Jahren bilden vier umgebaute Boeing 747-400 das Rückgrat der Dreamliner-Transportlogistik. Sie transportieren für Boeing Flügel und Rumpfsektionen der globalen Werke in Italien, Japan und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App