27.08.2010
FLUG REVUE

Boeing verschiebt erste 787-Auslieferung auf 2011

Boeing kann den ersten Dreamliner nicht vor Mitte des ersten Quartals 2011 an den Erstkunden ANA übergeben. Ursache dieser Verspätung seien auch neue Verfügbarkeitsprobleme von Rolls-Royce-Testtriebwerken.

Vierte 787 startet

Start der vierten Boeing 787 mit der Seriennummer ZA003 zur Flugerprobung. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Verspätungsmeldung sei das Ergebnis einer neuen Bestandsaufnahme zur Verfügbarkeit eines speziellen Testtriebwerks, welches man für die letzte Testphase im Herbst brauche, teilte Boeing mit. Man arbeite eng mit dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce zusammen. Die Flugtests der regulären 787-Testflotte könnten aber wie geplant stattfinden.

Boeing hatte bereits eine Reihe kleinerer Schwierigkeiten mit der 787 gemeldet. Dazu zählten Fertigungsmängel bei zugelieferten Teilen, insbesondere am Höhenleitwerk und ein verspäteter Einbau von Testinstrumentierung. Deswegen sei eine Verspätung von wenigen Wochen möglich. Laut Boeing habe das neue Triebwerksproblem diese Schätzung nun auf Mitte des ersten Quartals 2011 verspätet. Der veränderte Zeitplan wirke sich nicht auf die Finanzplanung des Unternehmens aus.

Bislang hatte die, bereits mehrfach verzögerte, erste 787-Auslieferung noch vor dem Jahresende 2010 erfolgen sollen. Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Titelgeschichte im aktuellen Heft der FLUG REVUE, in dem sich 787-Programmchef Scott Fancher zum Programmstand äußert.



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App