06.09.2016
FLUG REVUE

Zu wenige Triebwerke von Pratt verfügbarBombadier halbiert C Series-Lieferplan

Wegen Lieferverzögerungen beim PW1500G-Triebwerk kann Bombardier dieses Jahr nur sieben statt der geplanten 15 C Series-Flugzeuge ausliefern.

CS100 der Swiss, erstes Flugzeug 2016

Die erste Bombardier CS100 von Swiss ist auf den Namen "Kanton Zürich" getauft (Foto: Bombardier).  

 

Nach Angaben von Fred Cromer, President, Bombardier Commercial Aircraft, handelt es sich dabei um ein Problem beim Fertigungshochlauf, wegen dem man sehr eng in Kontakt mit Pratt & Whitney stehe. Langfristig sei man „sehr zuversichtlich“, bis 2020 eine C Series-Fertigungsrate auf 90 bis 120 Flugzeuge pro Jahr zu erreichen.

Die Verzögerungen werden sich auf den Umsatz auswirken und man wird mehr Barmittel benötigen, nämlich bis zu 1,45 Milliarden Dollar. Den avisierten Gewinn will man aber halten.

Die nächste CS 100 soll im kommenden Monat an Swiss gehen, und im vierten Quartal ist die Auslieferung der ersten CS 300 geplant, die an Air Baltic als Erstkunden geliefert wird. Bei Swiss hat der neue Verkehrsjet in den ersten sechs Wochen im Liniendienst rund 600 Flugstunden absolviert. Das Flugzeug „erfüllt alle Erwartungen“, so Cromer.

Letzte Woche erhielt Bombardier die zweite Tranche der Gelder von der Provinzregierung in Québec in Höhe von 500 Millionen Dollar, so dass nun eine Milliarde Dollar Liquidität zur Verfügung stehen.



Weitere interessante Inhalte
Bombardier CSeries SWISS beginnt Flottenerneuerung in Genf

27.03.2017 - Mit Beginn des Sommerflugplans am 26. März wurde die erste Bombardier CS100 von Swiss in Genf stationiert. Im Mai erhält die Schweizer Airline ihre erste CS300. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App