18.04.2013
FLUG REVUE

Bombardier CRJ200

Die Bombardier CRJ200 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier für den Regionalverkehr. Die CRJ200 ist die Weiterentwicklung des Basismodells CRJ100 und wird auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

CRJ200

Bombardier CRJ200 im Flug. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Die Bezeichnung CRJ der Bombardier-Baureihe steht für Canadair Regional Jet. Diese Bezeichnung geht zurück auf den Flugzeughersteller Canadair, der vor der Übernahme durch Bombardier im Jahr 1986 bereits an einem Konzept arbeitete, das den Business Jet Challenger 600 als Basis für ein Regionalverkehrsflugzeug vorsah. Realisiert wurden diese Überlegungen schließlich von Bombardier und das CRJ-Programm startete offiziell am 31. März 1989.

Mit einer Länge von knapp 27 m bietet die CRJ200 maximal bis zu 50 Fluggästen Platz. Sie wird wie alle Flugzeuge der CRJ-Baureihe von zwei CF34-Triebwerken des Herstellers General Electric angetrieben.

Die Bombardier CRJ200 löste 1995 das Basismodell CRJ100 ab. Dabei blieb die Passagierkapazität des Jets gleich, doch er wurde mit modernisierten und zugleich effizienteren Triebwerken der CF34-Baureihe ausgerüstet. Diese verfügen über eine optimierte Innenkühlung und lassen bei der CRJ200 eine höhere Reichweite zu.

Die CRJ200 wurde in verschiedenen Varianten produziert. Die CRJ200ER, ER steht für Extended Range, verfügt über eine erhöhte Reichweite, die bei der Version CRJ200LR (Long Range) nochmals gesteigert wurde. Außerdem legte Bombardier mit der CRJ200PF eine Frachter-Version auf, deren Kürzel PF für Package Freighter steht.

Am 30. Oktober 2005 kündigte Bombardier an, die Produktion der CRJ200 bis auf Weiteres einzustellen, da die Fluggesellschaften aus wirtschaftlichen Gründen mehr und mehr zu größeren Flugzeugen mit höherer Passagierkapazität tendierten.

Technische Daten Bombardier CRJ200:  

Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Kanada
Hersteller: Bombardier
Passagierkapazität:50
Maximale Passagierkapazität:50
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: GE Aviation CF34
Rumpflänge:26,77 m
Rumpfhöhe:6,22 m
Rumpfdurchmesser:2,69 m
Kabinenlänge:14,76 m
Kabinenhöhe:1,85 m
Kabinendurchmesser:2,57 m
Spannweite:21,21 m
Flügelfläche:54,54 m2
Leermasse:13.730 kg
Maximale Startmasse:21.523 kg
Maximale Landemasse:20.275 kg
Maximale Nutzlast:5.411 kg
Kraftstoffkapazität:4.254 kg
Maximale Geschwindigkeit:905 km/h / Mach 0.85
Reisegeschwindigkeit:790 km/h / Mach 0.74
Startrollstrecke:1.527 m
Landerollstrecke:1.423 m
Steigrate:18,8 m/s
Dienstgipfelhöhe:12.500 m
Reichweite:1.787 km / 965 nm mit maximaler Nutzlast
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 0.0) 0 Bewertungen


News · Berichte · Downloads zu "Bombardier CRJ200" 
Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier
RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Regionaljet für das British Columbia Institute of Technology
Bombardier stiftet CRJ100 für Universität

01.03.2017 - Erstmals hat Bombardier einer Bildungseinrichtung ein komplettes Flugzeug vermacht. Eine ausgemusterte CRJ100 hilft künftig angehenden Luftfahrtstudenten, die Brücke von der Theorie zur Praxis zu … weiter

Abschied vom Regionalfliegen
Eurowings mustert letzte CRJ900 aus

16.02.2017 - Eurowings vereinheitlicht ihre Flotte mit der A320-Familie von Airbus. Am Mittwoch schied die letzte CRJ von Bombardier aus dem Bestand aus. … weiter

Vom Pendler zum Hundertsitzer
Top 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

17.11.2016 - Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in … weiter

Afghanistan-Konferenz 2011
Der Jet-Gipfel

06.04.2015 - Seltene VIP-Flugzeuge aus aller Welt brachten 2011 die Delegierten der Bonner UN-Konferenz zur Zukunft Afghanistans zum Köln Bonn Airport. … weiter

C-Check in Litauen
FL Technics setzt ersten CRJ200 instand

06.03.2014 - Das in Wilna beheimatete Unternehmen FL Technics hat den seinen ersten C-Check eines CRJ200 von Bombardier durchgeführt. … weiter

Fast 500 Triebwerke pro Jahr
CF34 von GE Aviation erreicht neuen Höchststand

05.02.2014 - In den letzten zwölf Monaten konnte GE Aviation Bestellungen für mehr als 470 CF34-Triebwerke verbuchen. Auch die Produktionszahlen steigen weiter. … weiter

Neues Frachttor und 9g-Barriere
US Firma baut CRJ200 zum Frachter um

28.11.2013 - Das amerikanische Unternehmen Aeronautical Engineers Inc. aus Miami will gebrauchte Bombardier-Regionaljets der Serie CRJ200 in Frachter umbauen. Mit dem "Preliminary Design Review" sind die Pläne … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App