12.07.2013
FLUG REVUE

London Heathrow Boeing 787 Brand EthiopianBrand in Boeing 787 Dreamliner legt Heathrow lahm

Ein Brand in einer geparkten Boeing 787 hat am Freitag zu einer eineinhalbstündigen Sperrung des Flughafens London-Heathrow geführt. Während des Brandes war niemand an Bord des Zweistrahlers.

Der Flughafen von London-Heathrow war am Freitag zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr gesperrt. Grund für die Sperrung war der Brand im Heck einer Boeing 787 der Ethiopian Airlines. Zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Menschen an Bord des geparkten Flugzeugs. Aufnahmen aus einem Hubschrauber zeigen Beschädigungen oben am Rumpf, kurz vor dem Leitwerk. Dort ist bei den Boeing 787 Dreamliner der Ethiopian die Bordküche untergebracht. Es gibt bisher keine Aussagen zur Brandursache. Das betroffene Flugzeug ist eine von vier Boeing 787 in der Flotte von Ethiopian Airlines. Es hat das Kennzeichen ET-AOP und die Line Number 44. Es wurde erst in diesem Jahr an Ethiopian geliefert. Nach Angaben von Ethiopian Airlines stand das Flugzeug vor dem Brand mehr als acht Stunden auf dem Vorfeld. 

Die weltweite Boein-787-Flotte war zwischen Januar und Mai dieses Jahres vier Monate lang wegen Problemen mit den Batterien gegroundet. Erst am 21. Mai hatte United Airlines als erste Fluglinie wieder den Flugbetrieb mit dem Muster aufgenommen. 



Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App