12.07.2016
FLUG REVUE

Auftrag für zivile HerculesBravo Industries Group bestellt zehn LM-100J

Das im "Bereich Logistik und Verteidigung" aktive Unternehmen Bravo Industries aus Brasilien hat in Farnborough den Kauf von zehn zivilen "Super Hercules" bei Lockheed Martin bekannt gegeben und den Kaufvertrag unterzeichnet. Der Vertragswert wurde nicht genannt. Offiziell liegt der Listenpreis pro Stück um die 60 Millionen Dollar.

Modell der LM-100J

Modell der LM-100J (Herkules-Variante) von Bravo Industries aus Brasilien.
Foto und Copyright: Flug Revue  

 

Die erste zivile Hercules der neuen Generation befindet sich derzeit im Bau und soll bis zur Lieferung Anfang 2018 eine zivile Zulassung durch die FAA erhalten. Sie basiert auf dem Militärfrachter C-130J, den Lockheed Martin auch zivil anbietet. Von der Vorgängergeneration L-130 waren 115 zivile Varianten geliefert worden. Die neue Generation, von der bereits 350 Militärflugzeuge geliefert wurden, soll im Betrieb 25 Prozent sparsamer sein. Die LM-100J kann auch unbefestigten Pisten landen und starten und auch ohne Bodengeräte über ihre Heckrampe Fracht ein- und ausladen.

Bravo will mit der zivilen Super Hercules entlegene Gebiete in Brasilien bei kommerziellen  Flügen versorgen, die bisher bereits von militärischen Schwesterflugzeugen bedient wurden. Die Lieferungen beginnen Ende 2018 und sollen binnen vier Jahren abgeschlossen sein.



Weitere interessante Inhalte
Spezialfrachter LM-100J Lockheed Martin verkauft auch zivile Hercules

16.07.2014 - Die ASL Aviation Group hat in Farnborough zehn Lockheed Hercules der neuen zivilen Version LM-100J vorbestellt und eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. … weiter

Tests auf der USS „America“ F-35-Programm: Trump twittert und macht Druck

13.01.2017 - Während die Tests der F-35 Lightning II mit Hochdruck weitergehen, gerät das Programm durch einen Tweet des künftigen US-Präsidenten unter Druck. … weiter

Lockheed Martin 200. F-35 ausgeliefert

12.01.2017 - Die erste Lieferung des neuen Jahres war gleichzeitig die 200. F-35 aus der Serienproduktion, die an einen Kunden ging. Bei der AX-2 handelte es sich um die zweite Maschine für Japan. … weiter

US Marine Corps F-35B auf dem Weg nach Japan

11.01.2017 - Das USMC verlegt seine Kampfstaffel VMFA-121 nah Iwakuni. Die ersten F-35B machten sich in Yuma auf den Weg über den Pazifik. … weiter

Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

28.12.2016 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App