24.03.2016
FLUG REVUE

Bombardier CS100-Probebetrieb ab ZürichCSeries schließt Route-Proving ab

Bombardier hat am Mittwoch den CSeries-Probebetrieb bei Erstkunde Swiss in Zürich erfolgreich abgeschlossen. Binnen drei Wochen wurden unter anderem 30 Städtepaare angesteuert.

Bombardier CS100 CSeries Route Proving bei Swiss

Drei Wochen lang war eine CS100 von Bombardier zur Streckenflugerprobung bei Swiss zu Gast. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Die erfolgreiche Streckenflugerprobung (Route Proving) bei Swiss International Air Lines sei ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Betriebsaufnahme der ersten CS100 bei Swiss im Juni, teilte Bombardier mit. "Wir haben jetzt schon reale Erkenntnisse gewonnen, wie die CSeries in unserem Routennetz funktioniert, wenn wir sie im Juni übernehmen", sagte Peter Wojahn, Chief Technical Officer bei Swiss. "Als Erstkunde sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden und von den ersten Flügen ab Zürich sehr beeindruckt."

Das für die Streckenflugerprobung genutzte Flugzeug war mit voller Passagierkabine ausgestattet und bediente in simulierten Airline-Umläufen Swiss-Strecken von Zürich nach Büssel, Wien, Budapest, Paris, Mailand, Manchester und Warschau. Dabei wurden Leistungswerte gemessen, die, laut Bombardier, die vorausgesagten Werte erreichten oder sogar übertrafen. Auch in den USA hatte die CSeries schon erfolgreich eine Streckenflugerprobung an 35 Flughäfen absolviert.

Die von zwei leisen Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefans angetriebene, völlig neu entwickelte Flugzeugfamilie aus Kanada tritt am Markt der 100- bis 150-Sitzer gegen die nur überarbeiteten Konkurrenzfamilien Airbus A320neo, Boeing 737 MAX und Embraer E2 an. Laut Bombardier spart die CSeries zehn Prozent bei den Stückkosten gegenüber den nur überarbeiteten Wettbewerbern. Gleichzeitig setzt der Bordkomfort durch breitere Sitze und größere Fenster neue Maßstäbe im Regionalflugbereich. Dabei schafft die C Series Reichweiten bis zu 6112 Kilometern, 648 Kilometer mehr, als ursprünglich errechnet. 243 Flugzeuge sind bisher fest bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Pratt & Whitney Nur 150 statt 200 Getriebefans dieses Jahr

21.09.2016 - Der US-amerikanische Triebwerkshersteller kämpft beim Hochlauf der PW1000G-Serie mit Problemen. Auch im nächsten Jahr werden vermutlich weniger Motoren ausgeliefert wie geplant. … weiter

Dienstbereit Swiss stellt die CSeries in Dienst

15.09.2016 - Sieben Jahre nach der Bestellung durch Lufthansa hat Swiss als weltweit erster Betreiber den Liniendienst mit der Bombardier CSeries CS100 aufgenommen. … weiter

Zu wenige Triebwerke von Pratt verfügbar Bombadier halbiert C Series-Lieferplan

06.09.2016 - Wegen Lieferverzögerungen beim PW1500G-Triebwerk kann Bombardier dieses Jahr nur sieben statt der geplanten 15 C Series-Flugzeuge ausliefern. … weiter

Zweites Erlebniswochenende in Kloten Auf Erkundungstour am Flughafen Zürich

02.09.2016 - Der Züricher Flughafen veranstaltet am 10. und 11. September zum zweiten Mal ein so genanntes Erlebniswochenende. Dabei können Kinder und Erwachsene einen Blick hinter die Kulissen des Airports … weiter

Bombardier CSeries Erster CS100-Linienflug bei Swiss

16.07.2016 - Swiss führte am Freitagmittag den weltweit ersten kommerziellen Linienflug mit der Bombardier CS100 durch. Er führte von Zürich nach Paris Charles de Gaulle. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2016

FLUG REVUE
10/2016
12.09.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Solar Impulse 2
- Kippt Boeing die 747-8?
- Lufthansa-Halbjahresbilanz
- Einsatzbereitschaft F-35A
- Dassault Super Étendard
- Chinas Ambitionen im All
- Triebwerke-EXTRA

aerokurier iPad-App