24.10.2016
FLUG REVUE

Überschall-Sammlerstücke unter dem HammerConcorde-Auktion in Toulouse

Ein Toulouser Auktionshaus versteigert Anfang November noch einmal Erinnerungsstücke des legendären Überschall-Verkehrsflugzeugs Concorde. Wer sich rechtzeitig anmeldet, kann sogar telefonisch mitbieten.

Auktion Concorde Toulouse Sammlerstücke

Zu den Leckerbissen der Auktion zählen Cockpit-Instrumente der Concorde. Foto und Copyright: Marc Labarbe  

 

Wer dieses Jahr noch kein Weihnachtsgeschenk hat, könnte im Toulouser "Hôtel des ventes Saint-Aubin" fündig werden. Dort werden am 4., 5. und 6. November rund 1000 seltene Erinnerungsstücke, Cockpitinstrumente und Ersatzteile der Concorde versteigert. Die Auktion "Concorde & Aeronautical Memorabilia" öffnete am Montag bereits mit einer Ausstellung des Versteigerungsgutes. Bis zum kommenden Wochenende können die Stücke kostenlos besichtigt werden.

An drei Tagen der dann folgenden Woche kommen die nach Auktionsnummern geordneten Stücke beim Auktionshaus Marc Labarbe unter den Hammer. Bieter müssen sich spätestens 48 Stunden vorher registrieren. Telefonbieter müssen eine Zusatzvereinbarung abschließen. Der Katalog kostet im Ausland 15 Euro, die Verkaufserlöse gehen an ein Kinderkrankenhaus der französischen Hilfsaktion « Un maillot pour la vie ».

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
A380 verliert Spitzenpersonal Neuer Ingenieurvorstand bei Airbus Commercial Aircraft

28.02.2017 - Bei Airbus rückt Hubschrauber-Ingenieurvorstand Jean-Brice Dumont als Nachfolger von Charles Champion zum Ingenieurvorstand der Verkehrsflugzeugsparte Airbus Commercial Aircraft auf. A380-Programmchef … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App