08.09.2014
FLUG REVUE

Flugerprobung mit modifizierten TriebwerkenCSeries fliegt wieder

Am vergangenen Sonntag startete in Mirabel erstmals wieder eine CSeries. Mit überarbeiteten Triebwerken setzt das Bombardier-Muster die Flugerprobung fort.

bombardier-cs100-ftv-erstflug-nach-grounding

Am 7. September 2014 nahm die Bombardier CSeries wieder ihre Flugerprobung auf. Die FTV2 startete in Mirabel zu einem Testflug. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Bombardier hat am Sonntag, den 7. September 2014, die Flugerprobung der CSeries wieder aufgenommen. Der zweite Prototyp (Flight Test Vehicle 2, FTV) startete in Mirabel zu einem Testflug. Anfang September hatte Bombardier das erste Paar der modifizierten Triebwerke an FTV2 montiert und die nötigen Bodenläufe absolviert. Das PW1524G von Pratt & Whitney erhält ein überarbeitetes Ölsystem. Nach einem Triebwerkschaden bei einem Bodenlauf an FTV1 am 29. Mai 2014 musste das Erprobungsprogramm unterbrochen werden. Ursache für das Triebwerksversagen war eine defekte Dichtung im Gesamt-Ölsystem. Ausgetretenes Öl hatte zu einem Brand und daraufhin zum Versagen der Niederdruckturbine geführt. Das Getriebe verfügt über einen eigenen Ölkreislauf und war nicht betroffen. Trotz der mehr als dreimonatigen Verzögerung geht CSeries-Programmchef Rob Dewar weiterhin von einer Indienststellung der CS 100 in der zweiten Jahreshälfte 2015 aus. "Flugzeug-Testprogramme sind komplex und beinhalten extreme Versuche, um mögliche Probleme festzustellen und vor der Indienststellung zu beheben", sagte Dewar. "Wir sind erfreut, die CSeries wieder in der Luft zu sehen."



Weitere interessante Inhalte
Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter

PW1000G für A320neo und CSeries Pratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

27.01.2017 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App