30.08.2013
FLUG REVUE

CSeries macht RollversucheCSeries führt Rollversuche durch

Bombardier bereitet sich weiter auf den Erstflug der CSeries vor. Nach ersten Rollversuchen der CS100 bei niedrigen Geschwindigkeiten stehen nun Tests bei hohen Geschwindigkeiten an.

Bombardier CS100 CSeries Prototyp lackiert

Die erste CSeries hat mittlerweile ihren Anstrich erhalten. Foto: © Bombardier  

 

Am 22. August kam das Flight Test Vehicle 1 (FTV) frisch lackiert aus der Halle in Mirabel. Zuvor hatten die Testpiloten bereits erste Rollversuche bei niedrigen Geschwindigkeiten bis 60 Knoten begonnen. Bevor die Geschwindigkeit über diese Grenze gesteigert werden kann ist eine Genehmigung der kanadischen Zulassungsbehörde nötig. Unterdessen hat Ilyushin Finance auf der MAKS bekanntgegeben, dass man fünf CS300 an die russische Fluglinie Vim Airlines verleasen wird. Sie ist am Flughafen Moskau-Domodedowo beheimatet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Bombardier CSeries CS100 und CS300 erhalten gleiche Typenberechtigung

25.11.2016 - Für die beiden Kurz- und Mittelstreckenjets des kanadischen Flugzeugherstellers gilt die gleiche Typenberechtigung. Für Betreiber bringt das Vorteile. … weiter

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

15.11.2016 - In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest. … weiter

Bombardier CSeries Streckenerprobung mit der CS300

14.10.2016 - Beim CS300-Erstkunden airBaltic wurden probeweise künftige Strecken mit dem zweiten Prototypen abgeflogen. Die ersten sechs airBaltic-Piloten haben ihr Type Rating für die große CSeries. … weiter

EASA-Anerkennung der Musterzulassung Grünes Licht für Bombardier CS300

10.10.2016 - Die große CSeries kommt ihrer Indienststellung bei airBaltic einen Schritt näher. Die europäische Flugsicherheitsagentur EASA hat die von Transport Canada erteilte Musterzulassung bestätigt. … weiter

Pratt & Whitney Nur 150 statt 200 Getriebefans dieses Jahr

21.09.2016 - Der US-amerikanische Triebwerkshersteller kämpft beim Hochlauf der PW1000G-Serie mit Problemen. Auch im nächsten Jahr werden vermutlich weniger Motoren ausgeliefert wie geplant. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App