17.11.2009
FLUG REVUE

EASA lässt Airbus A330 für ETOPS 240 zuEASA: Airbus A330 erstmals für ETOPS 240 zugelassen

Die europäische Agentur für Flugsicherheit hat erstmals ein Flugzeug für ETOPS 240 zugelassen. Künftig dürfen speziell ausgerüstete zweimotorige Airbus A330 damit auch über entlegene Flugrouten verkehren, auf denen sie nach einem Triebwerksausfall im Einmotorenflug erst nach 240 Minuten einen Ausweichflugplatz erreichen könnten.

Der Airbus A330 sei das erste zweimotorige Flugzeug, welches die sogenannte ETOPS-Zulassung für über 180 Minuten Flugzeit zum Ausweichflughafen durch EASA oder FAA erhalten habe, teilte Airbus mit. Die jüngste Ausweitung der Zulassung erhöhe die vorgeschriebene Entfernung zum nächsten Flughafen auf bis zu 1700 nautische Meilen (3150 km).

Die neue Regelung eröffne zweimotorigen Flugzeugen neue Routen über den Südtatlantik, den mittleren und südlichen Pazifik sowie den indischen Ozean. Auch bestehende Routen könnten modifiziert werden, was dort bis zu zehn Prozent Kerosin spare.

Die neue Regelung sei durch statistische Zuverlässigkeitsnachweise bei insgesamt 14 Millionen A330-Flugstunden und 3,5 Millionen Flügen möglich geworden. Seit 1995 war die A330 bereits für ETOPS 180 zugelassen.

Flugzeuge, die nach den ETOPS-Regeln der ICAO für zweimotorige Flüge über lange Überwasserstrecken oder Wüstengebiete verkehren sollen, benötigen neben ihrer ETOPS-Zulassung auch eine verbesserte technische Ausrüstung. Dazu können zusätzliche Feuerlöscher und veränderte Bordsysteme mit erweiterten Reservesystemen gehören. Außerdem muss die jeweilige Airline ihre Wartungszuverlässigkeit statistisch nachweisen.



Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Isländische Niedrigpreisairline fliegt noch mehr Langstrecke Mit WOW air bald täglich nach Kalifornien

17.11.2016 - WOW air aus Island verdichtet ihre US-Verbindungen und bedient ab März 2017 die kalifornischen Ziele Los Angeles und San Francisco täglich. Auch für deutsche Umsteiger ergeben sich dadurch neue … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App