10.10.2016
FLUG REVUE

EASA-Anerkennung der MusterzulassungGrünes Licht für Bombardier CS300

Die große CSeries kommt ihrer Indienststellung bei airBaltic einen Schritt näher. Die europäische Flugsicherheitsagentur EASA hat die von Transport Canada erteilte Musterzulassung bestätigt.

Bombardier CSeries CS300

Die kanadische Musterzulassung der Bombardier CS300 wurde von der EASA anerkannt. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Noch in diesem Jahr soll die erste CS300 von Bombardier an die lettische Fluggesellschaft airBaltic ausgeliefert werden. Nun hat das neue kanadische Standardrumpfflugzeug für den Betrieb in Europa grünes Licht erhalten. Die EASA hat die durch Transport Canada im Juli erteilte Musterzulassung validiert. Das hat Bombardier am Freitag mitgeteilt.

"Zwei völlig neu entwickelte Flugzeuge innerhalb von neun Monaten zur Zulassung zu bringen ist ein wichtiger Erfolg", sagte Fred Cromer, Vorsitzender von Bombardier. Bereits im Dezember 2015 hatte die kleinere CS100 die Zertifizierung von Transport Canada erhalten, die im Juni von der EASA und der US-Luftfahrtbehörde FAA anerkannt wurde. Seit Juli fliegt die CS100 im Liniendienst bei Swiss.

Die CSeries von Bombardier drängt in den von Airbus A320 und Boeing 737 dominierten Markt der Kurz- und Mittelstreckenjets mit einer Kapazität von 100 bis 160 Sitzen. Die beiden Flugzeuge der CSeries-Familie, die CS100 und die CS300, sind mit treibstoffsparenden und relativ leisen Getriebefan-Triebwerken vom Typ PW1500G des US-Herstellers Pratt & Whitney ausgestattet. Die CS300 hat eine maximale Kapazität von 160 Sitzen und eine Reichweite von 6112 Kilometern.



Weitere interessante Inhalte
Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter

PW1000G für A320neo und CSeries Pratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

27.01.2017 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden … weiter

Lauberhornrennen Swiss fliegt mit Patrouille Suisse

13.01.2017 - Im Rahmen des Lauberhornrennens plant die Schweizer Fluggesellschaft auch dieses Jahr einen Schauflug. Eine CS100 wird dabei zusammen mit der Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe auftreten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App