03.05.2010
FLUG REVUE

Hawker 4000 zugelassenEASA lässt Hawker 4000 zu

Am Vortag der europäischen Business-Aviation-Messe EBACE in Genf hat die EASA der Hawker 4000 der Hawker Beechcraft Corporation die Zulassung erteilt.

Hawker 4000 Air-to-air frontal

Die Hawker 4000 erhielt am 3. Mai 2010 die EASA-Zulassung. Foto und Copyright: © Hawker Beechcraft Corporation  

 

Die News kam kurz vor Ende der Pressekonferenz der Hawker Beechcraft Corporation in Genf per Blackberry: Bill Boisture, CEO der Hawker Beechcraft Corporation konnte den Journalisten mitteilen, dass der zweistrahlige Business Jet Hawker 4000 die EASA-Zulassung erhalten hat. Bislang hat der in Wichita, im US-Bundesstaat Kansas, beheimatete Hersteller 30 dieser Jets ausgeliefert, davon 24 in den letzten zwölf Monaten. Die Jets wurden an Kunden in den USA, Europa, Hongkong und Vietnam übergeben. Der Fleet Leader, also das Flugzeug mit den meisten Flugstunden, war bisher über 1.000 Stunden in der Luft. Die technische Zuverlässigkeit (Disptach Reliability) liegt bei 99,00 Prozent.

In Genf gab Bill Boisture bekannt, dass sich Hawker Beechcraft internationaler aufstellen will als in der Vergangenheit und dazu kräftig international investiert. Unter anderem arbeite man mit DB Schenker Aeroparts zusammen und werde Ersatzteile im Wert von 40 Millionen Dollar in London, Dubai und Singapur bereitstellen, um die internationalen Kunden besser bedienen zu können. 

Boisture sagte, im ersten Quartal 2010 hätte die Verläufe die des Vorjahresquartals übertroffen. Auch sei der Bestand an gebrauchten Flugzeugen bei der Firma auf unter 30 Millionen Dollar gesunken. Trotzdem würden sowohl 2010 als auch 2011 noch schwere Jahre für die Business Aviation. 

 



Weitere interessante Inhalte
Lebensversicherung für Jetpiloten Moderne Schleudersitze retten in fast jeder Lage

04.03.2016 - Die Crews von Kampfflugzeugen vertrauen seit Jahrzehnten im Notfall auf ihre Schleudersitze. Diese haben inzwischen einen hohen Grad an Perfektion erreicht. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

01.05.2014 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

Umbenennungen zum 1. Oktober 2013 Die fliegenden Verbände der Luftwaffe

07.01.2014 - Im Rahmen des Umbaus der Bundeswehr hat die Luftwaffe ihre Führungsstrukturen verschlankt. Die Luftwaffendivisionen fallen weg, und alle fliegenden Verbände unterstehen seit dem 1. Juli 2013 dem … weiter


Pratt & Whitney Canada liefert 80000. Triebwerk aus

01.08.2013 - 50 Jahre, nachdem Pratt & Whitney Canada das erste PT6A an Beechcraft ausgeliefert hatte übergab das Unternehmen nun das 80000. Triebwerk der Firmengeschichte. Der Jubiläumsantrieb ging wieder an … weiter


Luftfahrt-Bundesamt verzichtet auf neuen Dienst-Jet

29.11.2012 - Die oberste deutsche Luftfahrtbehörde, das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) in Braunschweig, verzichtet auf eine Ersatzbeschaffung für ihr Dienstflugzeug, nachdem der Bundesrechnungshof bemängelte, dass der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App