17.06.2015
FLUG REVUE

Singapur übernimmt die MehrheitEFW launcht den A320-Umbaufrachter

Auf der Pariser Luftfahrtmesse haben am Mittwoch die Elbe Flugzeugwerke (EFW) aus Dresden, deren Eigentümer Airbus Group und ST Aerospace aus Singapur die Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321 gelauncht.

Airbus A320P2F A321P2F Umbaufrachter

Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Bei dem Gemeinschaftsvorhaben erhöht ST Aerospace seinen Anteil von 20 auf 55 Prozent und übernimmt die Führung. Airbus hält künftig 45 Prozent der Anteile. Praktisch wird das Umbauprogramm aus Dresden geleitet und vermarktet. Die jeweils dreimonatigen Umrüstungen finden laut ST Aerospace wahlweise in Dresden, Singapur und China, jeweils möglichst in Kundennähe, statt.

Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321 Vertragsunterzeichnung Paris Air Show 2015

Vertragsunterzeichnung auf der Paris Air Show 2015. Foto und Copyright: Airbus  

 

Anders als eine früher in Kooperation mit Russland geplante A320-Umbaufrachterversion hat die neue Variante ihr seitliches Frachttor am vorderen Rumpf und nicht mehr hinten. Damit vermeidet man Arbeiten im strukturell stark belasteten Heckbereich und senkt die Umbaukosten. Die jetzt in Singapur entwickelte Variante ist auf einen möglichst niedrigen Endpreis ausgelegt und vermeidet gezielt viele komplizierte und damit kostentreibende Eingriffe ins Flugzeug.

Die aus gebrauchten Passagierflugzeugen entstehende A320 P2F kann 21 Tonnen Fracht über 2100 NM befördern, die längere A321 P2F 27 Tonnen über 1900 NM. Die erste A321 P2F soll 2018 geliefert werden. Airbus rechnet mit einem Bedarf am Markt für rund 600 Flugzeuge und will vor allem ältere 757-Frachter und 737 ablösen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter

Königlicher Empfang in Hamburg Finkenwerder Britische Royals zu Besuch bei Airbus

24.07.2017 - Während ihrer ersten offiziellen Deutschlandtour statteten Herzog William und Herzogin Kate gemeinsam mit ihren zwei Kindern dem norddeutschen Airbus-Werk einen Besuch ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot