17.06.2015
FLUG REVUE

Singapur übernimmt die MehrheitEFW launcht den A320-Umbaufrachter

Auf der Pariser Luftfahrtmesse haben am Mittwoch die Elbe Flugzeugwerke (EFW) aus Dresden, deren Eigentümer Airbus Group und ST Aerospace aus Singapur die Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321 gelauncht.

Airbus A320P2F A321P2F Umbaufrachter

Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Bei dem Gemeinschaftsvorhaben erhöht ST Aerospace seinen Anteil von 20 auf 55 Prozent und übernimmt die Führung. Airbus hält künftig 45 Prozent der Anteile. Praktisch wird das Umbauprogramm aus Dresden geleitet und vermarktet. Die jeweils dreimonatigen Umrüstungen finden laut ST Aerospace wahlweise in Dresden, Singapur und China, jeweils möglichst in Kundennähe, statt.

Umbaufrachterversion (P2F) für Airbus A320 und A321 Vertragsunterzeichnung Paris Air Show 2015

Vertragsunterzeichnung auf der Paris Air Show 2015. Foto und Copyright: Airbus  

 

Anders als eine früher in Kooperation mit Russland geplante A320-Umbaufrachterversion hat die neue Variante ihr seitliches Frachttor am vorderen Rumpf und nicht mehr hinten. Damit vermeidet man Arbeiten im strukturell stark belasteten Heckbereich und senkt die Umbaukosten. Die jetzt in Singapur entwickelte Variante ist auf einen möglichst niedrigen Endpreis ausgelegt und vermeidet gezielt viele komplizierte und damit kostentreibende Eingriffe ins Flugzeug.

Die aus gebrauchten Passagierflugzeugen entstehende A320 P2F kann 21 Tonnen Fracht über 2100 NM befördern, die längere A321 P2F 27 Tonnen über 1900 NM. Die erste A321 P2F soll 2018 geliefert werden. Airbus rechnet mit einem Bedarf am Markt für rund 600 Flugzeuge und will vor allem ältere 757-Frachter und 737 ablösen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Retrofit für Airbus A320 Recaro-Sitze für TAP

14.11.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft erneuert die Kabinenausstattung ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Insgesamt werden 41 Flugzeuge der A320-Flotte von Tap mit den Recaro-Sitzen SL3510 und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App