05.12.2016
FLUG REVUE

Restrukturierung der Airbus-KonzernspitzeEnders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen.

Airbus Group Hauptquartier Tom Enders

Tom Enders verteidigt die Zusammenlegung der Airbus-Verwaltungssitze aus Paris und München in Toulouse, bei der über 1000 Stellen entfallen. Foto und Copyright: Airbus Group  

 

In einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Figaro" bekräftigte Enders am Montag, der Konzern werde 1164 Stellen abbauen und 325 Stellen nach Toulouse verlagern. Er könne nicht garantieren, dass es dabei nicht zu betriebsbedingten Kündigungen komme. Man verstehe die Sorgen der Mitarbeiter und werde durch Förderprogramme und interne Umschichtungen versuchen, die Auswirkungen des Restrukturierung zu mildern. 429 Stellen der oben genannten 1164 Arbeitsplätze entfallen in Deutschland, vor allem in Ottobrunn.

Airbus verlagert im Rahmen des schon 2012 angekündigten "Projekts Gemini" (Zwilling) in einem mehrjährigen Prozess seine früheren Verwaltungshauptquartiere aus München und Paris nach Toulouse, wo diese, künftig weitgehend ohne eigenen Unterbau, auf die bestehenden Strukturen der Zivilflugzeugsparte gesetzt werden. Dadurch werden früher separate Arbeitsplätze in der Konzernverwaltung überzählig. Der Konzern erhofft sich dadurch jährliche Einsparungen in der Größenordnung von 300 bis 350 Mio. Euro.

Laut Tom Enders stünden Einsparungen nicht im Vordergrund der Bemühungen des Projektes Gemini. Vielmehr sei das oberste Ziel, neue Mittel für die fortschreitende Digitalisierung frei zu machen. Zudem wolle der Konzern 230 neue Stellen in den Bereichen Forschung, Technologie und Digitalgeschäft schaffen.



Weitere interessante Inhalte
Premium Aerotec Erste Rumpfschalen für A321neo ACF an Airbus ausgeliefert

23.06.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec entwickelt und fertigt Rumpfschalen für die A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration. Die Änderungen ermöglichen mehr Kapazität ohne eine Verlängerung des … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App