02.06.2014
FLUG REVUE

Schweizer Rekordflugzeug startet zum ersten MalJungfernflug der Solar Impulse 2

Das Rekordflugzeug Solar Impulse 2 ist am Montag in Payerne erfolgreich zum Erstflug gestartet. Der viermotorige Einsitzer mit Jumbo-Spannweite kann mit Hilfe von Batterien sogar nachts mit Solarstrom fliegen. 2015 soll das schweizer Rekordflugzeug abgasfrei die Erde umrunden.

Solar Impulse 2 Erstflug 2014

Am 2. Juni 2014 flog die Solar Impulse 2 zum ersten Mal. Start in Payerne war um 5:36 Uhr (Foto: Solar Impulse/Revillard).  

 

Die Solar Impulse 2, eine verbesserte und vergrößerte Ausführung der Solar Impulse, sei am Montag nach 2 Stunden und 17 Minuten wieder in Payerne gelandet, teilte Solar Impulse mit. Die beobachteten Flugleistungen hätten den errechneten und vorab simulierten Erwartungen entsprochen. Am Steuer saß Testpilot Marcus Scherdel.

Der erfolgreiche Erstflug des als HB-SIB registrierten Rekordjägers begann um 5.36 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Payerne und dauerte bis 7.53 Uhr. Das Flugzeug erreichte eine maximale Flughöhe von 1670 Meter und eine durchschnittliche Geschwindigkeit über Grund von 55,6 km/h. Es absolvierte Stabilitätstests und Tests mit unterschiedlichen Schräglagen. Das von Bertrand Piccard und André Borschberg konstruierte Flugzeug mit 72 Metern Spannweite soll in den kommenden Monaten bei weiteren Testflügen erprobt werden, um zwischen April 2015 und Juli 2015 die erste Weltumrundung mit Solarkraft durchzuführen.

Die 2,3 Tonnen schwere Solar Impulse kann mit an Bord gespeichertem Solarstrom auch nachts fliegen und schafft deshalb Langstrecken, die länger als einen Sonnentag dauern. Die Solarzellen sind nur 135 Micron dick. Das auf 3,8 Quadratmeter Fläche vergrößerte Cockpit soll dem Piloten einen etwas komfortableren Aufenthalt an Bord der Solar Impulse 2 ermöglichen, als in der spartanischen ersten Solar Impulse. Trotzdem gibt es weder Heizung noch Druckkabine.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Große Airshow in Payerne AIR14 mit 400000 Besuchern

08.09.2014 - Mit 24 F-5 Tiger der Schweizer Luftwaffe, die zusammen die Zahl 100 am Himmel über Payerne bildeten, ist die AIR14 zu Ende gegangen. Fast 400000 Besucher machten die Airshow zu Ehren von 100 Jahren … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Leiser landen DLR möchte Anfluglärm verringern

27.02.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Pilotenassistenzsystem entwickelt, das den Anfluglärm verringern soll. Erste Testflüge waren vielversprechend. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App