02.06.2014
FLUG REVUE

Schweizer Rekordflugzeug startet zum ersten MalJungfernflug der Solar Impulse 2

Das Rekordflugzeug Solar Impulse 2 ist am Montag in Payerne erfolgreich zum Erstflug gestartet. Der viermotorige Einsitzer mit Jumbo-Spannweite kann mit Hilfe von Batterien sogar nachts mit Solarstrom fliegen. 2015 soll das schweizer Rekordflugzeug abgasfrei die Erde umrunden.

Solar Impulse 2 Erstflug 2014

Am 2. Juni 2014 flog die Solar Impulse 2 zum ersten Mal. Start in Payerne war um 5:36 Uhr (Foto: Solar Impulse/Revillard).  

 

Die Solar Impulse 2, eine verbesserte und vergrößerte Ausführung der Solar Impulse, sei am Montag nach 2 Stunden und 17 Minuten wieder in Payerne gelandet, teilte Solar Impulse mit. Die beobachteten Flugleistungen hätten den errechneten und vorab simulierten Erwartungen entsprochen. Am Steuer saß Testpilot Marcus Scherdel.

Der erfolgreiche Erstflug des als HB-SIB registrierten Rekordjägers begann um 5.36 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Payerne und dauerte bis 7.53 Uhr. Das Flugzeug erreichte eine maximale Flughöhe von 1670 Meter und eine durchschnittliche Geschwindigkeit über Grund von 55,6 km/h. Es absolvierte Stabilitätstests und Tests mit unterschiedlichen Schräglagen. Das von Bertrand Piccard und André Borschberg konstruierte Flugzeug mit 72 Metern Spannweite soll in den kommenden Monaten bei weiteren Testflügen erprobt werden, um zwischen April 2015 und Juli 2015 die erste Weltumrundung mit Solarkraft durchzuführen.

Die 2,3 Tonnen schwere Solar Impulse kann mit an Bord gespeichertem Solarstrom auch nachts fliegen und schafft deshalb Langstrecken, die länger als einen Sonnentag dauern. Die Solarzellen sind nur 135 Micron dick. Das auf 3,8 Quadratmeter Fläche vergrößerte Cockpit soll dem Piloten einen etwas komfortableren Aufenthalt an Bord der Solar Impulse 2 ermöglichen, als in der spartanischen ersten Solar Impulse. Trotzdem gibt es weder Heizung noch Druckkabine.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Große Airshow in Payerne AIR14 mit 400000 Besuchern

08.09.2014 - Mit 24 F-5 Tiger der Schweizer Luftwaffe, die zusammen die Zahl 100 am Himmel über Payerne bildeten, ist die AIR14 zu Ende gegangen. Fast 400000 Besucher machten die Airshow zu Ehren von 100 Jahren … weiter

Cadet Pilot Training CAE bildet Piloten für Volotea aus

23.08.2017 - Der Dienstleister für Trainingslösungen verkündete heute seine Partnerschaft mit der spanischen Billigfluggesellschaft. Das gemeinsame Trainingsprogramm für die Airline Transport Pilot License (ATPL) … weiter

Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Stark verschlechterte Halbjahresbilanz Rumänische Regierung lässt TAROM untersuchen

23.08.2017 - Rumäniens Premierminister Mihai Tudose hat eine Untersuchung angeordnet, die klären soll, warum die staatliche Fluggesellschaft TAROM neuerdings erheblich steigende Verluste einfliegt. … weiter

Weichenstellung für die Aufteilung? airberlin-Gläubiger treffen sich

23.08.2017 - Mit der konstituierenden Sitzung des vorläufigen Gläubigerausschusses von airberlin beginnt am Mittwoch die Verhandlungsphase über den Verkauf der Unternehmensbestandteile von Deutschlands … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot