30.05.2014
FLUG REVUE

Bodentestlauf in MirabelTriebwerkspanne bei der CSeries-Erprobung sorgt für Flugstop

Bei einem Bodentestlauf in Mirabel gab es gestern einen „Zwischenfall“ mit dem PW1500G-Triebwerk. Die Prototypen des neuen Verkehrsflugzeugs müssen deshalb vorerst am Boden bleiben.

bombardier-cs100-ftv4-boden

Der vierte Prototyp der Bombardier CSeries CS100 kurz vor seinem Erstflug am 18. Mai 2014 in Mirabel. Foto und Copyright:  

 

Genaue Angaben zu dem Vorfall machte Bombardier in einer am Freitag herausgegebenen Mitteilung nicht. Es gibt aber Spekulationen, dass sowohl das Triebwerk als auch der Prototyp FTV1 beschädigt worden sind.

Man werden die Ursache des Schadens nun zusammen mit Pratt & Whitney untersuchen, so der kanadische Hersteller. Wie lange die CSeries gegroundet bleibt ist vorerst unklar. Weitere Verzögerungen in dem schon stark verspäteten Programm sind nicht ausgeschlossen.

Erst am 18. Mai 2014 war der Prototyp FTV4 von Mirabel bei Montreal aus zum Erstflug gestartet. Am Steuer war Captain Maurice "Moe" Girard. Zur Besatzung zählten auch First Officer Christophe Marchand sowie die Flugtestingenieure Dylan Hinton und James Maxwell.

Der Flug dauerte zwei Stunden und 56 Minuten. Dabei erreichte die Bombardier CS100 eine Flughöhe von 12500 Metern und eine Geschwindigkeit von 550 km/h. Der vierte Prototyp dient der Leistungsmessung und soll die Werte für Geschwindigkeit, Reichweite und Luftwiderstand validieren.

Damit fehlt nur noch ein fliegender Prototyp der CS100. Auch die CS300 soll bald die Erprobung aufnehmen. Gleichzeitig hat FTV 2 Kältetests im McKinley-Klimalabor in Florida abgeschlossen. Nun stehen Versuche bei hohen Temperaturen an.



Weitere interessante Inhalte
Bombardier CSeries CS100 und CS300 erhalten gleiche Typenberechtigung

25.11.2016 - Für die beiden Kurz- und Mittelstreckenjets des kanadischen Flugzeugherstellers gilt die gleiche Typenberechtigung. Für Betreiber bringt das Vorteile. … weiter

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

15.11.2016 - In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest. … weiter

A320neo-Triebwerk PW1100G-JM MTU weiht Serienmontage ein

21.10.2016 - Das deutsche Triebwerksunternehmen hat eine von weltweit drei Endmontagelinien des A320neo-Triebwerks PW1100G-JM am Hauptstandort in München aufgebaut. Am Donnerstag wurde die neue Produktionsstätte … weiter

Bombardier CSeries Streckenerprobung mit der CS300

14.10.2016 - Beim CS300-Erstkunden airBaltic wurden probeweise künftige Strecken mit dem zweiten Prototypen abgeflogen. Die ersten sechs airBaltic-Piloten haben ihr Type Rating für die große CSeries. … weiter

Exklusiv So will MTU den Getriebefan noch besser machen

14.10.2016 - Im Rahmen von Clean Sky verantwortet MTU Aero Engines einen von fünf Triebwerksdemonstratoren. Der Münchener Triebwerkshersteller gewährt www.flugrevue.de exklusive Einblicke in die erprobten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App