12.01.2015
FLUG REVUE

Airbus verbessert ErfolgsmodellErste A330 mit 242 Tonnen Startmasse hebt ab

Am Montag ist in Toulouse die neueste Version des Airbus-Kassenschlagers A330 zum Erstflug gestartet. Die neue A330-300-Variante mit 242 Tonnen Startmasse wird im zweiten Quartal an Delta Air Lines ausgeliefert. Auch von der kürzeren A330-200 wird eine 242-Tonnen-Version abgeleitet.

Airbus_A330-300_242_Tonnen_Startmasse_Erstflug

Die neueste Variante des Airbus A330-300 wird für 242 Tonnen maximaler Startmasse zugelassen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die bisher schwerste A330-Version startete am Montag in Toulouse zum Jungfernflug. An Bord der noch unlackierten F-WWYY mit der Werknummer MSN1628 war eine Testbesatzung von fünf Personen: Captain Thierry Bourges und First Officer Jean-Louis Rabilloud, die "Flight Test Engineers" Joan Andre und Gert Wunderlich und "Test Flight Engineer" Alain Pourchet. Letzerer sitzt beim Flug im Cockpit, während seine Kollegen in der Kabine an den Messkonsolen Platz nehmen. Die Flugtestkampagne der neuen Variante wird etwa 15 Flugstunden umfassen. Sie soll aerodynamische Detailverbesserungen und Leistungsverbesserungen validieren. 

Die erste A330-300 mit erhöhter Startmasse soll im zweiten Quartal an Delta Air Lines ausgeliefert werden. Anfang 2016 will Airbus auch das erste Flugzeug auf Basis der A330-200 ausliefern, dessen Startmasse auf 242 Tonnen erhöht wurde. Elf Kunden, darunter Delta Air Lines und SAS, haben die seit November 2012 angebotene Version bereits bestellt. Aus ihr soll später auch die künftige Generation A330neo mit neuesten Trent-7000-Triebwerken von Rolls-Royce hervorgehen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Wiedersehen in der Schweiz Air China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

09.06.2017 - Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war. … weiter

Neuer Airbus-Spezialtransporter BelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

08.06.2017 - Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App