26.11.2013
FLUG REVUE

Neue Airbus-ZweistrahlerfamilieErste A350 absolviert 100. Testflug

Der erste Airbus A350-Prototyp MSN1 hat am Montag seinen 100. Flug absolviert. Mit rund 500 Flugstunden hat die neue Airbus-Zweistrahlerfamilie etwa ein Fünftel des bis zur Zulassung erwarteten Flugprogramms geschafft.

Airbus_A350-941_Prototyp_MSN1_Überflug_Paris

A350-Prototyp MSN1, hier beim Überflug der Paris Air Show 2013. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus bestätigte auf Anfrage der FLUG REVUE den am Montag erfolgten 100. Testflug der A350 mit der Werknummer MSN1. Zusammen mit dem zweiten Flugzeug MSN3 komme man bisher auf rund 500 Flugteststunden. Der Hersteller will bis Herbst 2014 die Zulassung schaffen und bis dahin rund 2500 Flugstunden absolvieren, bei denen aber noch drei weitere Flugzeuge helfen werden. Die nächsten beiden davon stoßen im Februar zur Testflotte. Gegen Ende der Zulassungskampagne steigt die Flugstundenzeit wegen dann immer längerer Flüge außerdem schneller.

Derzeit absolviert MSN1 nach dem Abschluss der Flattererprobung vor allem Vereisungstests. Dazu sind auf den Leitwerksvorderkanten künstliche Vereisungsprofile befestigt worden. Nach der Vermessung künstlicher Vereisungsprofile wird das Flugzeug in den nächsten Wochen auch bei echten Vereisungsbedingungen erprobt. Hierzu ist auch der gezielte Einflug in Wintergewitter geplant, bei denen auch Blitzeinschläge erwartet werden. Die aus CFK-Verbundwerkstoff bestehende A350 ist dazu mit einem in die Rumpfhaut eingebetteten Metallnetz geschützt, das einen Faradayschen Käfig bildet. Am Dienstag war MSN1 vor allem bei zahlreichen Platzrundenflügen über Toulouse zu sehen.

Airbus wollte auf Anfrage der FLUG REVUE ausdrücklich nicht Gerüchte bestätigen, laut denen am nächsten Donnerstag eine Stippvisite der A350 in Hamburg geplant sei. Angeblich soll im Rahmen eines Überflugs mehrerer europäischer Airbus-A350-Standorte gegen 14 Uhr auch Hamburg-Finkenwerder mit einem Durchstarten besucht werden.



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App