24.02.2014
FLUG REVUE

A380 für japanische NiedrigpreisairlineErste A380 für Skymark verlässt die Endmontage

Der erste Airbus A380-800 für die japanische Niedrigpreisfluggesellschaft Skymark Airlines ist strukturell komplett und hat die Endmontagehalle in Toulouse verlassen, teilte Airbus am Montag mit.

Airbus_A380-800_Skymark_Airlines_erste_MSN162_rollout_TLS

Ein Schlepper zieht den ersten Airbus A380-800 für Skymark Airlines auf eigenem Fahrwerk aus der Endmontagehalle in Toulouse. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das Flugzeug mit der Werknummer MSN162 wird nun zur Fertigungsstation 30 geschleppt, um dort Tests des hydraulischen und des elektrischen Systems zu durchlaufen. Außerdem wird das Fahrwerk probeweise aus- und eingefahren und die Tanks werden überprüft. Erst anschließend werden die vier Trent-Triebwerke von Rolls-Royce montiert. Bis dahin sorgen zwei Ballastkörper an den inneren Triebwerksaufhängungen für die entsprechende Massenverteilung am Flügel. Nach ausführlichen Funktionstests startet das Flugzeug danach zum Innenausbau und zur Lackierung nach Hamburg-Finkenwerder. Oft wird der Erstflug bereits zur Überführung nach Hamburg genutzt.

Skymark Airlines hat sechs A380 fest bestellt. Die Fluggesellschaft will ihre A380 vor allem von Tokio-Narita in die USA einsetzen. Obwohl die Airline als Niedrigpreisfluggesellschaft gilt, plant sie neben 280 Sitzen der Klasse "Economy Plus" auch 114 Sitze der Business Class an Bord einzubauen. Eine herkömmlich Economy-Class wird dagegen nicht installiert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App