31.01.2012
FLUG REVUE

Erste VIP-Boeing 747-8I startet zum ErstflugErste auszuliefernde Boeing 747-8I startet zum Jungfernflug

In Everett ist am Montag Nachmittag die erste Boeing 747-8I gestartet, die an einen Kunden ausgeliefert wird. Das VIP-Flugzeug in der Version Boeing Business Jet wird im Februar oder März an Qatar Amiri Flight übergeben und danach bei Lufthansa Technik in Hamburg mit einer VIP-Kabine ausgestattet.

Das Flugzeug mit der künftigen Registrierung A7-HHE startete laut der Blogger-Webseite Boeing-Test-Flights am Montag Nachmittag Ortszeit als "Boeing 002 heavy" zu einem sogenannten B1-Produktionserstflug und landete nach etwa zweieinhalb Stunden wieder. Ein Film auf Youtube zeigte, dass das Flugzeug unmittelbar nach dem Abheben das Fahrwerk erst ein- und dann wieder ausfuhr.

Die erste Kunden-747-8I für die Regierungsstaffel "Qatar Amiri Flight" trägt die 747-Werknummer 1439 und das interne Boeing-Kürzel RC002. Sie ist, bis auf die noch unlackierten hinteren Triebwerksverkleidungen, völlig weiß lackiert. Die Kabine ist zwar funktional komplett ausgerüstet, mit Klimaanlage, Wandverkleidungen und allen Rohrleitungen und Kabeln, die endgültige VIP-Ausstattung nach dem Geschmack des Betreibers wird jedoch erst nach der Auslieferung bei Lufthansa Technik in Hamburg eingebaut.

Noch im ersten Quartal 2012 soll auch die erste Lufthansa-Boeing 747-8I ausgeliefert werden. Die künftige D-ABYA trägt die Werknummer 1443 und das Kürzel RC022.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App