21.04.2016
FLUG REVUE

Airbus Training Center in MiamiErster A350-XWB-Simulator für die USA

Das Airbus-Trainingszentrum in Miami hat seinen ersten Full-Flight-Simulator für die A350 XWB erhalten. American Airlines und TAM sind die ersten Kunden, die ihr Personal darauf ausbilden.

Airbus A350 XWB MSN2

Airbus hat in Miami den ersten Full-Flight-Simulator der A350 XWB auf dem amerikanischen Kontinent eingerichtet. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der neue A350-XWB-Simulator ist der erste seiner Art auf dem amerikanischen Kontinent. Er ergänzt die bereits vorhandenen zwei A330/A340- und vier A320-Simulatoren im Airbus Training Center in Miami, Florida.

Full-Flight-Simulator A350 XWB in Miami

Der A350-XWB-Simulator erleichtert das Zero-Flight-Time-Training. Foto und Copyright: Airbus  

 

Wie Airbus am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt gab, erhielt der Full-Flight-Simulator eine Level-D-Qualifikation der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA und ihres europäischen Pendants EASA. Level D ist der höchste von vier Simulator-Standards und erleichtert die Schulung von Verkehrspiloten auf einem Flugzeugtyp ohne echte Flugzeit (zero-flight-time).

Die ersten Kunden sind nach Angaben von Airbus American Airlines und TAM. Künftig werden auch Crews von Azul, Delta Air Lines, United Airlines und weiteren A350-XWB-Kunden auf dem neuen Gerät trainieren.

Das Airbus Training Center in Miami wurde 1999 eröffnet und verfügt unter anderem über sieben Full-Flight-Simulatoren sowie Kabinentür- und Notrutschen-Trainer. Jährlich werden hier rund 2200 Mitarbeiter von Airbus-Betreibern aus den USA, Kanada und Lateinamerika ausgebildet.

Erst vor wenigen Tagen hat in Singapur der weltweit vierte Airbus-Trainingsstandort nach Toulouse, Miami und Peking eröffnet. Dort stehen drei A350-XWB-Simulatoren zur Verfügung.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter

Airbus-Langstreckenjet Hong Kong Airlines übernimmt ihre erste A350-900

01.09.2017 - Als 15. Fluggesellschaft hat Hong Kong Airlines ihre erste A350-900 übernommen. Sie ist von AerCap geleast. … weiter

Sydney-London Qantas will längsten Direktflug anbieten

25.08.2017 - Die australische Airline fliegt von 2018 an mit einer Boeing 787-9 nonstop von Perth nach London. Doch sie will noch längere Strecken bedienen. Dafür müssen aber erst noch die passenden Flugzeuge … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende