27.03.2014
aero.de

MSN152Erster Asiana A380 komplett lackiert

Airbus hat den ersten A380 von Asiana lackiert. Die MSN152 wird im Sommer mit dem Kennzeichen HL7625 zwischen Seoul und Los Angeles unterwegs sein.

Erster Airbus A380 Asiana Airlines fertig lackiert

Die erste A380 für Asiana Airlines. Foto und Copyright: Airbus  

 

Asiana hat sechs A380 bestellt. An Bord der Superjumbos wird es Platz für 495 Passagiere geben. Die Koreaner lassen zwölf First Class-Suiten und 66 Business Class-Sessel in ihre A380 einbauen.

Wie die meisten neuen Betreiber wird Asiana die A380 zunächst auf kürzeren Strecken in ihre Flotte einführen, um Crews mit dem neuen Flugzeugtyp vertraut zu machen und Abläufe zu proben. Im Juni wird es daher A380-Umläufe von Seoul nach Hongkong, Tokio Narita, Osaka und Bangkok geben.

Ab 30. Juli werden laut Asiana zwei A380 auf der gut frequentierten Linie nach Los Angeles starten.

Asiana ist einer von vier neuen A380-Betreibern in diesem Jahr.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

21.11.2016 - Emirates hat am Sonnabend ihren 86. Airbus A380 in Hamburg-Finkenwerder übernommen. Am Montag trat der jüngste Riese ab Dubai seinen Dienst mit einer Reise nach Fernost an. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App