22.01.2016
FLUG REVUE

Neue Flugzeugfamilie aus RusslandErster Flügel an Irkut-MS-21-Endmontage geliefert

Der russische Luftfahrthersteller JSC AeroComposite in Uljanwosk hat den ersten Flügel für die Irkut MS-21 fertig gestellt. Er kann jetzt im benachbarten Flugzeugwerk Aviastar SP mit dem bereits kompletten Rumpf vereinigt werden.

Irkut MS-21 AeroComposite erster Flügel

Der erste Flügel einer MS-21 wurde jetzt bei AeroComposite in Uljanowsk fertig gestellt. Foto und Copyright: Irkut  

 

Der rechte Flügel sei bereits durch Irkut übernommen worden, meldete das Unternehmen. Der neue Flügel aus Verbundwerkstoff sei, mitsamt des Flügelkastens, erstmals nach dem Verfahren "Vakuuminfusion" entstanden. Der linke Flügel erhalte noch seine Oberflächenbearbeitung. Die Installation erfolge danach an der ersten MS-21.

Die neue Flugzeugfamilie MS-21 deckt den Kapazitätsbereich von 130 bis 211 Sitzplätzen bei 6000 Kilometern Reichweite ab. Gebaut wird die MS-21 in den Versionen MS-21-200 (36,8 Meter lang) und MS-21-300 (42,3 Meter lang) bei Irkut. Russland bedient sich einerseits der Hilfe westlicher Zulieferer, hat hier aber auch die einheimische Industrie zu technischen Höchstleistungen im Zivilbereich verpflichtet. Die MS-21 soll alle gängigen Standardrumpfmuster durch bessere Wirtschaftlichkeit und, dank ihrer 3,81 Meter breiten Kabine, durch höheren Bordkomfort übertreffen. 40 Prozent des Flugzeugs bestehen aus Verbundwerkstoff.

Kürzlich war der geplante Erstflugtermin der MS-21 von der Jahresmitte auf das Jahresende 2016 verschoben worden. Die Typenbezeichnung "MS-21" steht für Magistralnij Samoljot 21 weka - Magistralenflugzeug für das 21. Jahrhundert.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Verkaufsverfahren in nächster Phase Hahn: Land verhandelt mit bevorzugtem Bieter

23.01.2017 - Im Verkaufsverfahren für den Flughafen Frankfurt-Hahn hat das Land Rheinland-Pfalz mit der Auswahl eines bevorzugten Bieters ADC/HNA den nächsten Schritt eingeleitet. … weiter

Japanischer Regionaljet MRJ weitere zwei Jahre verzögert

23.01.2017 - Mitsubishi hat zum wiederholten Mal eine Verzögerung im MRJ-Programm angekündigt. Die Lieferung können nun frühestens Mitte 2020 beginnen. … weiter

Antrieb der Boeing 777X CMC-Komponenten des GE9X bestehen Bewährungsprobe

23.01.2017 - Der amerikanische Triebwerkshersteller GE Aviation hat die Tests mit Komponenten aus keramischen Verbundwerkstoffen (CMC) für das GE9X beendet. … weiter

Übernahmepläne Safran will Zodiac kaufen

20.01.2017 - Der französische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran plant eine Übernahme des ebenfalls französischen Kabinenausrüsters Zodiac Aerospace. Dadurch entsteht ein Branchenriese mit 92.000 Mitarbeitern. … weiter

Neue Zweistrahlergeneration im Zulassungstest Boeing 737 MAX 8 absolviert Spritzwassertest

19.01.2017 - Boeing hat mit der neuen Boeing 737 MAX 8 Spritzwassertests absolviert. Dabei durchrollt der Zweistrahler künstlich angelegte Wasserlachen mit Abhebegeschwindigkeit. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App