02.03.2016
FLUG REVUE

Airbus will in China wachsenErster Spatenstich für A330-Ausstattungszentrum in Tianjin

Am Dienstag hat Airbus mit einem feierlichen, ersten Spatenstich den Bau des neuen Ausstattungs- und Auslieferungszentrums für die A330 in Tianjin begonnen. Dort befindet sich bereits eine A320-Endmontagelinie.

Airbus Tianjin China Spatenstich Ausstattungszentrum A330

Neben der A320-Endmontage in Tianjin will Airbus künftig hier auch aus Europa angelieferte A330 ausstatten und die komplettierten Flugzeuge direkt in China an ihre Kunden übergeben. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das A330-Fertigstellungs- und Auslieferungszentrum („A330 C&DC“) entstehe am gleichen Standort wie die Endmontagelinie und das Auslieferungszentrum für die Airbus A320-Familie in Tianjin, teilte Airbus mit.

„Die heutige feierliche Grundsteinlegung für das A330-Fertigstellungs- und Auslieferungszentrum in Tianjin setzt einen neuen Meilenstein in der internationalen Präsenz von Airbus und unterstreicht die enge Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Dieses Ereignis ist von großer Bedeutung, da das A330 C&DC in Tianjin unser erstes Fertigstellungs- und Auslieferungszentrum für Widebody-Flugzeuge außerhalb Europas ist. Unsere langjährige Zusammenarbeit mit China im Single-Aisle-Segment erstreckt sich nun auch auf Widebody-Flugzeuge, und wir werden künftig nach weiteren Möglichkeiten suchen.“

Airbus Tianjin Neues Ausstattungs- und Auslieferungszentrum Grafik

Neues Ausstattungs- und Auslieferungszentrum in Tianjin. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Im Sommer 2014 unterzeichneten Airbus, die Tianjin Free Trade Zone (TJFTZ) und die Aviation Industry Corporation of China (AVIC) einen Rahmenvertrag über die Errichtung eines Fertigstellungs- und Auslieferungszentrums für die A330 in Tianjin. Dieses Zentrum in Tianjin wird Aufgaben rund um die Flugzeugfertigstellung übernehmen, einschließlich Kabinenausstattung, Flugzeuglackierung, Flugtests, Flugzeugauslieferung und Kundenabnahmeflüge. Die in Tianjin fertigzustellenden Flugzeuge der A330-Familie werden in Toulouse montiert, erhalten jedoch ihre Lackierung und Kabinenausstattung in Tianjin.

Airbus prognostiziert in China ein Marktwachstum über dem weltweiten Durchschnitt von 4,6 Prozent: Das jährliche Wachstum im Inlandsflugverkehr werde in China im Schnitt bei 6,9 Prozent und auf dem internationalen Markt voraussichtlich bei 6,8 Prozent liegen. Die langfristigen Konjunkturaussichten für China seien weiterhin positiv, die chinesische Mittelschicht wachse weiter, und der Auslandstourismus in China nehme zu.

In der globalen Marktprognose für den Zeitraum 2015-2034 sieht Airbus für China bei den neu auszuliefernden Passagierflugzeugen mit mehr als 100 Sitzen und Frachtern mit mehr als zehn Tonnen Kapazität einen Bedarf von rund 5400 Flugzeugen. Diese verteilten sich auf 3630 Single-Aisle-Flugzeuge und 1770 Twin-Aisle- und "Supergroßraumflugzeuge". Damit entfielen auf China rund 17 Prozent des weltweiten Bedarfs an 32.600 neuen Flugzeugen in diesem Zeitraum. Der Marktwert der an China auszuliefernden Flugzeuge wird bei Airbus mit insgesamt gut 840 Milliarden US-Dollar beziffert.

Die bei chinesischen Betreibern im Einsatz befindliche Airbus-Flotte umfasst derzeit mehr als 1240 Flugzeuge (über 170 Flugzeuge der A330-Familie und über 1000 Flugzeuge der A320-Familie).



Weitere interessante Inhalte
Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Strategiewechsel Airberlin setzt im Winter auf mehr USA-Flüge

12.07.2017 - Die deutsche Krisen-Airline bietet ab der Wintersaison weitere Interkontinentalflüge ab Düsseldorf und Berlin an. … weiter

Innerdeutsch und auf Langstrecke Eurowings erweitert Streckennetz

11.07.2017 - Ab Köln-Bonn sind vergangene Woche drei neue Flugziele auf dem amerikanischen Kontinent angesteuert worden. Und auch innerhalb Deutschlands will die Billigfluggesellschaft im Winter ihr Angebot … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot