04.05.2016
FLUG REVUE

Renn-Drohnen senden Live-BilderErstes "Copter-Race" auf der ILA

Per Bordkamera ferngesteuerte Drohnen werden sich auf der diesjährigen ILA erstmals packende Rennen liefern. Am Steuer sitzen dabei professionelle Rennpiloten, deren Drohnenvideos man live mitverfolgen kann.

ILA Copter Race First Person View Drohnenrennen

Beim neuesten Trend "First Person View Racing" in der Copter-Szene erlebt der Zuschauer via Videobrille das Rennen der Profis wie ein Pilot aus dem Cockpit. Ausprobieren und Mitmachen auf der ILA 2016 sind ausdrücklich erwünscht. Foto und Copyright: Messe Berlin  

 

Der Deutsche Modellfliegerverband und die Drohnenfirma Yuneec zeigten den neuen Trend "FPV Racing" auf der Berlin Air Show 2016, teilte die Messe Berlin am Mittwoch mit. Beim "First Person View" (FPV) ist in der Drohne eine kleine Videokamera installiert, die ihre Live-Bilder "aus dem Drohnen-Cockpit" auf die Datenbrille oder ein Display des steuernden Drohnenpiloten sendet. Diese Bilder der Onboard-Kamera kann auch das Publikum sehen.

Vom 1. bis 4. Juni zeigen in einem extra dafür aufgebauten Rennparcours auf dem ILA-Freigelände (Display G) professionelle Piloten mehrmals täglich ihre ferngesteuerten Rennboliden aus der Cockpit-Perspektive. Da die sogenannten "Copter" mit einem Kamera-Auge versehen sind, können die Besucher das Renngeschehen auf einer Großleinwand oder über eine spezielle Video-Brille wie ein imaginärer Pilot miterleben. Die spektakulären Kamerabilder und Flugmanöver bieten den ILA-Besuchern ein besonders packendes Miterleben. In den Rennpausen stellt der Multicopterhersteller Yuneec seine Produktpalette vor und lädt die Besucher zum praktischen Ausprobieren seiner Copter ein. 

Frank Weigand, Geschäftsführer des Deutschen Modellflieger Verbands: „Als Offizieller Partner der ILA 2016 wollen wir die Menschen begeistern und mitreißen. Das Copter-Rennen ist der Knaller für luftfahrtbegeisterte Technikfans und die gesamte Familie.“ Anliegen des Modellfliegerverbandes ist es auch, die Technik von Kameradrohnen vorzuführen, die den Menschen einen Blick aus der dritten Dimension eröffnen und somit neue visuelle Eindrücke vermitteln.

Die Drohnenrennen finden an allen vier ILA-Tagen statt

Termine:

Die Copter Rennen finden an allen vier ILA Tagen (1. – 4. Juni) zu folgenden Zeiten statt:

10:30 – 11:00 Uhr Copter Race

11:15 – 12:00 Uhr Yuneec Showfliegen und Copterfliegen für Besucher

 

12:30 – 13:00 Uhr Copter Race

13:15 – 14:00 Uhr Yuneec Showfliegen und Copterfliegen für Besucher

 

14:15 – 14:45 Uhr Copter Race

15:00 – 15:45 Uhr Yuneec Showfliegen und Copterfliegen für Besucher

 

16:00 – 16:30 Uhr Copter Race

16:45 – 17:45 Uhr Yuneec Showfliegen und Copterfliegen für Besucher

 

Zusätzlich am „Long Friday“ (3.6.) auch wie folgt:

17:45 – 18:15 Uhr Copter Race

18:30 – 19:30 Uhr Yuneec Showfliegen und Copterfliegen für Besucher



Weitere interessante Inhalte
Flughafenausbau für 55 Millionen Passagiere BER soll langfristig erweitert werden

10.07.2017 - Noch vor seiner, noch immer ausstehenden, Inbetriebnahme wird der Berlin-Brandenburger Flughafen BER erweitert: Am Freitag wurde der Bau eines zusätzlichen Terminals "T1-E" beschlossen. … weiter

Wegen Ausbaumaßnahmen Flughafen Schönefeld wickelt Verkehr über BER-Südbahn ab

05.07.2017 - Ab Mitte Juli wird die Start- und Landebahn des Flughafens Schönefeld drei Monate lang wegen Erweiterungsarbeiten geschlossen. … weiter

Deutsche Branchenmesse wirbt in Le Bourget ILA 2018 beginnt Werbekampagne

14.06.2017 - Wenige Tage vor der Pariser Luftfahrtmesse, der größten Luftfahrtmesse der Welt, hat auch der größte deutsche Branchentreffpunkt ILA die Werbung für seine nächste Veranstaltung 2018 begonnen. … weiter

Flughäfen Schönefeld und Tegel Kostenloses Wlan an Berliner Airports

02.06.2017 - In Schönefeld und Tegel können Passagiere und Besucher nun ohne Zeitbegrenzung kostenfrei ins Internet. … weiter

Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot