25.02.2016
FLUG REVUE

Längste Airbus-A350-VersionErstes Höhenleitwerk für A350-1000 ausgeliefert

Das erste im spanischen Airbus-Werk in Getafe gefertigte Höhenleitwerk für den A350-1000 ist zur Endmontage nach Toulouse geliefert worden.

Airbus A350-1000 Höhenleitwerk

Im spanischen Getafe werden die Höhenleitwerke für die A350-1000 hergestellt. Foto und Copyright: Airbus/Pablo Cabellos  

 

Das erste Testflugzeug der längsten A350-Version wird derzeit in Toulouse endmontiert. Am Mittwoch vermeldete Airbus, dass das erste Höhenleitwerk für die A350-1000 aus dem spanischen Werk in Getafe ausgeliefert wurde.

Das Höhenleitwerk sei identisch mit dem der A350-900, die im Januar 2015 bei Erstkunde Quatar Airways in den kommerziellen Dienst gestellt wurde. Es hat eine Spannweite von 19 Metern und eine Fläche von 82 Quadratmetern.

Die Airbus-Fertigungsstandorte in Spanien - darunter Getafe, Puerto Real und Illescas - sind verantwortlich für die Produktion der Höhenleitwerke aller Airbus-Flugzeuge.

Die A350-1000 ist fast 74 Meter lang und damit das größte Mitglied der Widebody-Familie. In einer typischen Drei-Klassen-Konfiguration bietet sie Platz für 366 Passagiere, bei engerer Bestuhlung sind bis zu 440 Sitze möglich. Die A350-1000 hat eine Reichweite von 7900 nautischen Meilen (14.600 Kilometer). Sie soll 2017 in Dienst gehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

737 MAX 9 und A321neo fliegen in Le Bourget Boeing und Airbus planen großen Auftritt in Paris

06.06.2017 - Die Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget wirft ihre Schatten voraus: Airbus und Boeing kündigten bereits ihre Exponate und einige Teilnehmer des Flugprogramms an. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

Early Long Flight simuliert spätere Praxisbedingungen Airbus A350-1000 absolviert Testflug mit 310 Passagieren

12.05.2017 - Mitarbeiter von Airbus und Virgin Atlantic waren als Testpassagiere auf einem "Early Long Flight" der neuen A350-1000 an Bord. Dabei konnte das Flugzeug bereits unter den Bedingungen des späteren … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App