22.12.2009
FLUG REVUE

Zweite Boeing 787 bereitet sich auf ihren Erstflug vorErstflug der zweiten Boeing 787 - Landung in Boeing Field

Nach dem Jungfernflug des Dreamliners am 15. Dezember hat die zweite Boeing 787 ihren Erstflug absolviert. Der Start erfolgte um 18:10 Uhr deutscher Zeit am Dienstag. Nach rund zwei Stunden landete die 787 in Boeing Field.

Zweiter Prototyp 787 Start

Start des zweiten Boeing 787 Prototypen in Everett - bereits im Design von Startkunde ANA. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Die zweite Boeing 787 mit der Registrierung N787EX und dem internen Kürzel ZA002 ließ gestern erstmals seit den Arbeiten zur strukturellen Verstärkung ihrer Flügelbefestigung wieder ihre Triebwerke an, wie aktuelle Aufnahmen auf dem Videoportal Youtube zeigen.

Das zweite Flugzeug trägt als einziges der 787-Testflotte die Kundenfarben einer Fluggesellschaft, nämlich von All Nippon Airways (ANA). Als erstes Kundenflugzeug wird die siebente 787 an ANA ausgeliefert werden. Die ersten drei Flugzeuge wurden von Boeing als Prototypen umklassifiziert und werden deshalb nicht mehr regulär an Airlines ausgeliefert. Bis zur Ende 2010 angestrebten Zulassung nutzt Boeing sechs Testflugzeuge. Vier mit Trent-Triebwerken von Rolls-Royce und zwei mit GEnx-Triebwerken von General Electric.

Der Überführungsflug soll, wie der Erstflug, vom Flughafen Paine Field in Everett zum Flughafen Boeing Field in Seattle führen. Dort ist die Boeing-Flugtestabteilung beheimatet, die noch weitere Testausrüstungen einbaut.

Am Steuer von ZA002 sitzen beim zweiten Flug, wie beim Erstflug, die Boeing Testpiloten Cheftestpilot Mike Carriker und 787-Projekttestpilot Randy Neville , angeblich aber mit vertauschten Plätzen im Cockpit.

UPDATE von 17:00 Uhr:
Die Webseite Flightaware zeigt den Flug mit der Nummer "BOE2" und einer angemeldeten Startzeit um 18.10 Uhr (deutscher Zeit). Die Flughöhe ist mit 13000 Fuß, die Geschwindigkeit mit 200 Knoten angemeldet. Die Flugplandaten sehen eine Flugzeit von einer Stunde und vier Minuten vor. Auf kürzestem Weg würde die 787 die Strecke von Everett nach Boeing Field in weniger als zwanzig Minuten schaffen. Demzufolge ist heute auch ein kurzes Testflugprogramm geplant.

UPDATE 2 von 18:15 Uhr:
Die 787 ist um 18:10 Uhr von der Piste 34 L in Paine Field gestartet. Zuvor hatte das Flugzeug zweimal die Bahnlänge abgefahren und dabei einen Startabbruchtest absolviert. Auch die Schubumkehr wurde unter Last geprüft. Das Flugzeug startete bei Regen und verschwand schon kurz nach dem Abheben in den niedrigen Wolken.

UPDATE 3 Mittwoch um 7:55 Uhr:

Nach Angaben von Boeing dauerte der Flug rund zwei Stunden. Dabei wurde eine maximale Höhe von 13.000 Fuß und eine Geschwindigkeit von 200 Knoten erreicht.

UPDATE 4 Mittwoch um 10:15 Uhr:

Beim ersten Flug von Dreamliner ZA002 ist es gestern zu mehreren, kleineren Fahrwerksproblemen gekommen. Auf der Webseite "KPAE Aerospace Blog" veröffentlichte Mitschnitte des Funkverkehrs zeigen, dass die Besatzung nach dem Start meldete, beim Startlauf den Eindruck einer festen Bremse am rechten Hauptfahrwerk gehabt zu haben. Es handele sich um das hintere, innere Rad. Dessen Temperatur nach dem Start liege "signifikant über 600" bestätigte die Bodenstation. Das Fahrwerk blieb zunächst ausgefahren, um es im Fahrtwind abzukühlen. 

Danach meldete die Crew Probleme mit dem Bugfahrwerk, das möglicherweise nicht ganz eingerastet und gerade ausgerichtet sei. Ein Beobachtungsflugzeug filmte mehrere Ein- und Ausfahrzyklen. Die 787-Crew bot im Funk an, einen Abfangbogen mit 2g zu fliegen, um das Fahrwerk durch die Schwerkraft sicher auszufahren. Nach der problemlosen Landung in Boeing Field stellte das Flugzeug die Triebwerke schon am Ende der Landebahn ab und wurde zum Hangar geschleppt. Die Fahrwerksklappen blieben beim Landen und nach dem Aufsetzen geöffnet.



Weitere interessante Inhalte
Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App