16.03.2010
FLUG REVUE

FAA erlässt dringende Kontrollanweisung für 600 Boeing 737NGFAA fordert Dringlichkeitskontrolle von 737-Höhenrudern

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat per "Emergency Airworthiness Directive" die Dringlichkeits-Kontrolle der Höhenruder von bis zu 600 Boeing 737 angeordnet.

Die am 12. März erlassene Anweisung "Emergency airworthiness directive (AD) 2010-06-51" richtet sich an alle Betreiber der Boeing 737-600, -700, -700C, -800, -900, und -900ER. Die Höhenruderaufhängungen an rund 600 Flugzeugen müssen demnach, je nach Werknummer und Flugstundenzahl, binnen zwölf oder 30 Tagen auf lose Lager überprüft werden.

Laut der Zeitung "Seattle Times" sei es am 2. März beim Flug einer erst im April 2008 gebauten Boeing 737-800 mit 4233 Flugzyklen von Ryanair von Eindhoven nach Madrid mit 146 Passagieren zu "sehr starken Vibrationen" des Höhenruders gekommen. Die Besatzung sei daraufhin ohne weitere Probleme in Brüssel gelandet. Am Höhenruder der neuesten Bauart seien anschließend größere Beschädigungen festgestellt worden.

Laut FAA drohe der Verlust des Höhenruders oder der Verlust des gesamten Höhenleitwerks mit dem "Verlust der Steuerbarkeit und der strukturellen Integrität". Die behördliche Kontrolle erweitert eine durch den Hersteller Boeing ebenfalls am 12. März angeordnete, dringende Wartungsanweisung für die 737. Neben der Inspektion der Höhenruder müssen auch eventuell verbaute Ersatzteile vor dem Einbau nochmals kontrolliert werden.



Weitere interessante Inhalte
Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App