12.09.2011
FLUG REVUE

FAA lässt gemeinsames Typerating für Boeing 777 und 787 zuFAA: Gleiche Musterberechtigung für Boeing 777 und 787

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat Boeing eine gemeinsame Musterberechtigung der zweistrahligen Großraummuster 777 und 787 gestattet. Damit dürfen Piloten ohne größeren Umschulungsaufwand beide verwandten Muster fliegen.

Die US-Luftfahrtbehörde FAA veröffentlichte ein Gutachten ihres "Flight Standardization Board", welches eine so große Ähnlichkeit zwischen beiden Flugzeugfamilien bescheinigt, dass diese als "verwandt" betrachtet werden könnten. Dies ermögliche eine gemeinsame Musterberechtigung für die Piloten von Boeing 777 und Boeing 787. Damit müssen umschulende Piloten nur noch ein etwa einwöchiges Training (fünf Arbeitstage) durchlaufen, bei dem die verbleibenden Unterschiede zwischen den Flugzeugmustern und ihren Systemen im Mittelpunkt stehen. Die 787 verzichtet weitgehend auf die Nutzung von Zapfluft und verwendet für Enteisung und Druckkabine stattdessen elektrische Systeme.

Erst am 26. August hatten FAA und die europäische EASA ihre Musterzulassungen für den Dreamliner erteilt. Im September will ANA die erste 787 übernehmen, während die polnische LOT ab Frühjahr 2012 erster europäischer Betreiber wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App