27.02.2014
FLUG REVUE

Erster Kunde aus den EmiratenFalcon Aviation will CSeries kaufen

Falcon Aviation Services aus Abu Dhabi hat eine Absichtserklärung über den Kauf von einer Bombardier CS300 unterschrieben.

bombardier-cseries-cs300-falcon-aviation

Bombardier CS300 in den Farben von Falcon Aviation Services. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Kommt der Auftrag zustande, wäre es die erste Festbestellung aus den Vereinten Arabischen Emiraten. Die Absichtserklärung von Falcon Aviation Services sieht den Kauf einer Bombardier CS300 sowie die Option für eine weitere CS300 vor. Der Wert einer Order über zwei Flugzeuge beträgt laut Bombardier 156,5 Millionen Dollar. Falcon Aviation Services ist auf dem Al Bateen Executive Airport beheimatet und betreibt eine Flotte von Geschäftsreisejets für VIP-Charter-Flüge sowie Hubschrauber für die Versorgung von Bohrinseln.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler von Bombardier CS100 darf in London City landen

27.04.2017 - Die Bombardier CS100 hat die Zulassung für Steilanflüge auf den Londoner Innenstadtflughafen London City Airport erhalten. … weiter

Aircraft Interiors Expo in Hamburg Flugzeugkabine im Fokus

03.04.2017 - Auf der internationalen Leitmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg werden vom 4. bis 6. April die neusten Entwicklungen und Ideen für die Flugzeugkabine gezeigt. … weiter

Bombardier CSeries SWISS beginnt Flottenerneuerung in Genf

27.03.2017 - Mit Beginn des Sommerflugplans am 26. März wurde die erste Bombardier CS100 von Swiss in Genf stationiert. Im Mai erhält die Schweizer Airline ihre erste CS300. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App