27.03.2014
FLUG REVUE

Suchoi Superjet in MexikoFIDAE: Positive Bilanz des SSJ100 bei Interjet

Auf der Luftfahrtmesse FIDAE (Feria Internacional del Aire y del Espacio) gaben SuperJet International und Interjet Ergebnisse des Einsatzes des Suchoi Superjet 100 bei der Airline bekannt. Die mexikanische Fluglinie ist der erste westliche Kunde des russischen Regionaljets.

suchoi-superjet-100-interjet-hangar

Die Komplettierung des Suchoi Superjet 100 für Interjet erfolgt bei SuperJet International in Venedig. Foto und Copyright: SuperJet International  

 

Die ersten zwei Suchoi Superjet 100 gingen am 18. September 2013 bei Interjet in Dienst. Bis zum 8. März 2014 absolvierten die mittlerweile fünf Regionaljets mehr als 4000 Flugstunden und 3800 Flugzyklen. Laut SuperJet International, dem Gemeinschaftsunternehmen von Alenia Aermacchi und der Sukhoi Holding zur Vermarktung und Betreuung des SSJ100 im Westen, gab es in diesen sechs Monaten keinen Flugausfall. Die Einsatzzuverlässigkeitsrate betrug 98,95 Prozent. "Wir sind extrem stolz auf die Leistung des Superjets. Unsere Kundendienstabteilung arbeitet hart, um die maximale Zuverlässigkeit zu garantieren. Wir fliegen nicht nur, wir fliegen gut. In der zweiten Jahreshälfte haben wir bedeutende Verbesserungen in der Lieferkette durchgeführt. Unser Ziel ist nun, bis zum Jahresende elf Flugzeuge an Interjet zu liefern", sagte Nazario Cauceglia, Chief Executive Officer von SuperJet International.

Der SSJ100 fliegt von Mexiko-Stadt nach Torreon, Aguascalientes, Campeche, Minatitlan, Manzanillo, Zacatecas, Mazatlan, La Paz, Reynosa und Palenque. Der längste Flug dauert eine Stunde und 43 Minuten und führt von Mexiko-Stadt nach Mazatlan. Die kürzeste Route ist Mexiko-Stadt-Aguascalientes (42 Minuten). Die maximale tägliche Nutzungsdauer des Superjets betrug mehr als elf Stunden. "Das Flugzeug ist die perfekte Wahl für Interjet. Es bietet größeren Komfort als die anderen Flugzeuge im Regionalmarkt sowie einen hervorragenden Treibstoffverbrauch und verbesserte Wartungskosten. Die Leistungen des SSJ100 werden uns erlauben, erste Flüge in die USA auf längeren Strecken anzubieten", sagte Jose Luis Garza, Chief Executive Officer von Interjet. Die Federal Aviation Administration (FAA) aus den USA hat bereits die Flüge des Superjets in die USA genehmigt. Interjet verfügt derzeit über sechs der 20 bestellten Flugzeuge erhalten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Suchoi Superjet CityJet erhält erste SSJ100

25.05.2016 - Die irische Regionalfluggesellschaft CityJet hat als erster europäischer Betreiber einen Suchoi Superjet übernommen. … weiter

AJW Group und Technic One Ersatzteilzentrum für SSJ und MS-21

27.10.2015 - Die britische AJW Group und die russische Technic One haben eine Übereinkunft über den Aufbau eines Ersatzteilzentrums für den Suchoi Superjet und die MS-21 getroffen. … weiter

CityJet Oncken: SuperJet 100 liefert "hervorragende Performance"

15.10.2015 - CityJet holt den Suchoi SuperJet 100 nach Europa. Airlineeigner Intro Aviation fädelte den Flugzeugdeal ein. Geschäftsführer Peter Oncken erklärt im Gespräch mit aero.de, wie die Entscheidung auf die … weiter

Erster Betreiber in Westeuropa CityJet wählt Suchoi Superjet 100

14.10.2015 - Die irische Regionalfluggesellschaft CityJet hat sich zur Einflottung von 15 Exemplaren des Suchoi Superjet 100 entschieden. … weiter

Halbzeit bei den Auslieferungen Interjet übernimmt 15. Suchoi Superjet

21.05.2015 - Die mexikanische Fluglinie Interjet hat am 20. Mai ihren 15. Superjet 100 übernommen. Damit hat Suchoi die Hälfte der bestellten 30 Exemplare ausgeliefert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App