14.02.2013
aero.de

Finmeccanica ernennt neuen Vorstandschef

Alessandro Pansa übernimmt das Ruder beim italienischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Finmeccanica.

Finmeccanica Logo

Die Unternehmen des Finmeccanica-Konzernverbundes entwickeln und bauen Flugzeuge, Hubschrauber, Satelliten, Raketen und Raumfahrtkomponenten, Geräte für die Kommunikations- und Informationstechnik, Panzerfahrzeuge, Torpedos und Schiffsgeschütze, sowie Hochgeschwindigkeitszüge, U-Bahnen und Trambahnen. Grafik und Copyright: Finmeccanica  

 

Der 50-jährige Konzernmanager löst Guiseppe Orsi ab, der sein Amt als Vorstandschef zuletzt nur bedingt ausführen konnte - er wurde in dieser Woche verhaftet.

Gegen Orsi wird wegen Korruptionsverdacht in einem Geschäft aus dem Jahr 2010 ermittelt, als Orsi noch Chef der Finmeccanica-Tochter AgustaWestland war. Beim Verkauf von VIP-Hubschraubern nach Indien sollen Schmiergelder geflossen sein. Orsi bestreitet jede Verwicklung in die Affäre. Eine offizielle Anklage wurde bislang nicht erhoben.

Pansa wird den Konzern zunächst übergangsweise führen. Als Chief Operating Officer war Pansa bislang für das operative Geschäft verantwortlich.

Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App